Das Törichte hat Gott erwählt!

1 Korinther 25 Denn das Törichte Gottes ist weiser als die Menschen, und das Schwache Gottes ist stärker als die Menschen.

26 Seht doch eure Berufung an, ihr Brüder! Da sind nicht viele Weise nach dem Fleisch, nicht viele Mächtige, nicht viele Vornehme; 27 sondern das Törichte der Welt hat Gott erwählt, um die Weisen zuschanden zu machen, und das Schwache der Welt hat Gott erwählt, um das Starke zuschanden zu machen; 28 und das Unedle der Welt und das Verachtete hat Gott erwählt, und das, was nichts ist, damit er zunichte mache, was etwas ist, 29 damit sich vor ihm kein Fleisch rühme.

Ich kann mich nicht rühmen, für was auch, denn dieses Wort passt wie die Faust auf das Auge: „Eine Törichte wurde erwählt.“

Alleinerziehend, Anfeindungen in allen Bereichen, Kummer und Trauer so lange ich denken kann, berufen zum Wächter und die Kämpfe gleichen einem Fantasyfilm.

 

Fantasie für Außenstehende, für mich ist es bittere Realität.

Ich frage mich folgendes: „Würde ein Mann Gottes, voller Autorität und zu dem die Menschen aufblicken, die Botschaften bringen (Geistiger-Kampf, Hebräische Wurzeln, der Schabbat und der Götzendienst wie Weihnachten und CO……. und und und) wie würden die Christen dann reagieren? Mit ehrlichem und aufrichtigen Herzen gebe ich Zeugnis, die Antwort einiger Christen ist Verleumdung und Anfeindung.

 

Viele sind blind, geknebelt und gefesselt!

Diese Aussage bezieht sich auf den geistbereich, es sind viele Christen dort blind, geknebelt und gefesselt. Ich musste in der letzten Zeit öfters an die Klagen Jeremias denken, wie zum Beispiel Jeremia 15 Vers 10-21 Link

Jeremias Gebet in der Anfechtung kommt mir auch in den Sinn!

14 Heile du mich, Herr, so werde ich heil! Hilf du mir, so ist mir geholfen; denn du bist mein Ruhm! 15 Siehe, jene sprechen zu mir: »Wo ist das Wort des Herrn? Es soll doch eintreffen!« 16 Ich aber habe mich nicht geweigert, als Hirte zu dienen und dir nachzufolgen, und ich habe den Tag des Unheils niemals herbeigewünscht; das weißt du wohl! Was über meine Lippen gekommen ist, liegt offen vor deinem Angesicht. 17 So werde mir nun nicht zum Schrecken, denn du bist meine Zuflucht am Tag des Unheils! 18 Laß meine Verfolger zuschanden werden, mich aber laß nicht zuschanden werden; laß sie verzagt werden, mich aber laß nicht verzagt werden; bringe über sie den Tag des Unheils, ja, zerstöre sie mit zweifacher Zerstörung!

Im Kapitel 20 wird Jeremia wegen seiner Botschaft von den Tempelaufsehern misshandelt, ab Vers 7 klagt Jeremia über die Last seines Prophetendienstes.

 

Die Weissagung über mein Zeugnis / Wächterdienst!

In eine meiner schwersten Zeiten bekam ich diese Weissagung, als ich mich am 1 April 1992 / 27th Adar II 5752 einen Absprung von meinem Gewalttätigen und Fremdgänger Ehemann gefunden habe. Mein Auszug wurde von einigen Christen aus Hohenlimburg geplant, Geschwister die mir im Auftrag Jesu helfen sollten.

Einer der Brüder bewohnte ein altes Haus wo noch mit einem Kohleofen geheizt werden musste, ihm legte Jesus auf das Herz mir sein Haus für drei Monate zur Verfügung zustellen, wobei er selbst mit seiner ganzen Kleidung zu anderen Geschwistern zog. Warum ausgerechnet der 1. April / 27th Adar II gewählt wurde weiß ich nicht mehr, ich weiß nur es bedarf für mich eine heimliche Vorbereitungszeit. Die Sachen packen wenn mein EX Mann an der Arbeit war, oder Vorbereitung mit dem Rechtsanwalt und dem Sozialamt, damit wir geschützt und abgesichert waren.

 

Der Auszug!

Als der Tag X kam ließ ich meinen Sohn aus dem Kindergarten, denn es musste alles sehr schnell gehen. Da mein Mann die Firma meines Mannes nur eine Straße weiter war, kam er zum Mittagessen Heim, daher musste alles sehr schnell gehen. Um 8 Uhr waren die Freunde da, die einen kümmerten sich um die kleinen Kinder und die anderen halfen mir alles in den Kombi meiner Freundin zu laden. Dann ging die Fahrt nach Hagen, zu diesem kleinem süßen Knusperhäuschen. Wir waren auch mit schönem Wetter gesegnet, so konnte ich viel mit den Kindern im Garten spielen.

Unter diesem kleinem Haus war ein Kinderheim, Jesus fügte es so, dass wir schnell Kontakt zu Kindern im Alter von 12-14 Jahren bekamen. Sie besuchten uns, erzählten von sich und fragten auch warum wir hier sind. Ich besuchte die Kinder auch in ihrer Gruppe und bekam so Kontakt zu den Erziehern, mit denen ich natürlich auch ins Gespräch kam.

 

Die falsche Anklage!

Mir wurde von einem Freund meines EX Mannes vorgeworfen, meine Kinder sexuell zu missbrauchen, weil einer meiner Söhne …. oder waren es beide, ich weiß es nicht mehr, mit seinem Sohn Mann und Frau im Bett spielen wollten. Ich bekam so Hilfe vom Kinderheim, dass dort eine Gutachterin sich unser angenommen hatte. Denn mein EX Mann fuhr kurze Zeit vorher mit einer Freundin und deren Tochter, sowie unseren Söhnen zu seinen Eltern. Mein EX und seine Freundin, wie auch die drei Kinder übernachteten in einem Bett. Meine Söhne wurden wach während er mit dieser Frau Sex hatte und meine Kinder haben im Alter von 3 Jahren und 6 Jahren diese Schweinerei verfolgt.

 

Die Weissagung!

Alles war nicht einfach für mich, in diese Situation hinein bekam ich die Weissagung eines alten Gottesmann, der weit über 80 Jahre war, ich weiß nicht genau war er jetzt 83 oder 88 Jahre alt. Dieser Bruder lud mich zum Gebet ein, weil Jesus zu ihm gesprochen hatte, mich eines Tages zu einer Lehrerin zu machen, die denjenigen helfen kann, denen es so schlecht geht wie mir. So hat sich diese Weissagung mit meinem Zeugnis-Wächerdienst erfüllt.

 

Die Lehrerin des Lebens!

Wie kann man eine Lehrerin des Lebens sein, wenn man nicht alles selbst auch durchlebt? Ich war in der Hölle, auch wenn es viele Christen gibt die mein Zeugnis nicht glauben, aber es ist trotzdem die Wahrheit. Die Bibel sagt wo Lügner enden, in der Hölle!

Offenbarung 21,8 Die Feiglinge aber und die Ungläubigen und mit Greueln Befleckten und Mörder und Unzüchtigen und Zauberer und Götzendiener und alle Lügner – ihr Teil wird in dem See sein, der von Feuer und Schwefel brennt; das ist der zweite Tod.

Es gibt sehr viele Zeugnisse von Geschwistern, die ebenfalls ein Nahtoderlebnis hatten, keine Vision, die real in der Hölle waren. Wer einmal diesen Ort besuchte, der wird sich hüten als Lügner unterwegs zu sein. Wer allerdings Lügenpropheten Glauben schenkt, der denkt nicht soweit.

Ich kann nur zum 1000 mal sagen, es ist so traurig, wie Christen, die doch den heiligen Geist hören sollten sich dermaßen vom Teufel benutzen lassen können. Es ist eindeutig weil sie die Früchte des heiligen Geistes nicht besitzen.

Galater 5,22 Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Selbstbeherrschung.

Alle meine Zeugnisse sind die reine Wahrheit, die meine Feinde sicherlich auch noch erkennen werden. Es schmerzt mich halt ungemein zu sehen, wie auch meine Kinder leiden müssen. Heute kommt mein Sohn Tim, dem es zur Zeit seelisch sehr schlecht geht. Wie traurig ist es für mich meine Kinder ebenfalls im Schussfeld zusehen, es ist einfach nur bitter, wozu Christen fähig sein können. Ich kann mich nur demütig bei allen Geschwistern bedanken, die uns mit ihren Gebeten und der finanziellen Unterstützung immer zur Seite standen. Möge Jesus (Jeschua) euch alle reichlich dafür segnen.

In Liebe und Dankbarkeit,

Ulrike und Kinder