Erweiterung meines Lebenszeugnisses!

 

Zufälligerweise fand ich gestern das aktuelle Video von Sid Roth’s It’s Supernatural! Da ich selbst ein traumatisches Erlebnis in der Hölle hatte, woraus ich von unserem Erlöser „dank Seiner großen Gnade wieder errettet wurde“ sehe ich nicht oft solche Zeugnisse, weil sie die alte Erinnerung wieder wecken und mich zum erzittern bringen.

Wenn jeder gläubige Mensch nur einmal für 15 Minuten in der Hölle gewesen wäre, dann würde es keine Kämpfe unterhalb der Gläubigen mehr geben, sondern sie würden bemüht sein ihren Lebensweg in Gottesfurcht und Demut zu beschreiten.

Sich bemühen bedeutet bei weitem nicht es zu schaffen, aber wer sich ernsthaft bemüht ist offen für Korrektur, er demütigt sich und tut ernsthaft Buße.

1 Johannes 1,9 Wenn wir aber unsere Sünden bekennen, so ist er treu und gerecht, daß er uns die Sünden vergibt und uns reinigt von aller Ungerechtigkeit.

Ungefähr ab der 7 Minute wird in dem Video darüber berichtet, wie diese Glaubensschwester sich plötzlich in der Hölle wiedergefunden hatte. Unvergebenheit wird genannt!

Sie berichtet über die extremen Schmerzen, die man mit unserem Vokabular nicht beschreiben kann.

 

Darum bin ich so umkämpft!

Wegen meines Zeugnisses bin ich so umkämpft, darum behaupten Leute ich sei ein Lügner und mein Zeugnis ist nicht wahr. Ich kann es immer mehr nachvollziehen warum der Feind dies tut, weil er nicht will das Christen ihr eigenes Verhalten hinterfragen und Buße tun. Wenn ich dieses emotionale Zeugnis höre, dann sind meine eigen Kämpfe wieder leichter zu ertragen, auch ich möchte niemals wieder an diesen Ort des Grauens, schon gar nicht für alle Ewigkeit. Da mein Erlebnis vom 14th Juni 1981 auch heute noch in meiner Erinnerung so real ist, ich kann zwar die Bilder nicht mehr abrufen, trotzdem ändert dies nichts an den traumatischen Empfindungen, erzitterte ich jedes mal wenn der Tod nahe war.

Es ist eine so große Lüge vom Teufel indem er behauptet, Gott würde nicht unsere Fehler betrachten, sondern nur Jesus, der sündlos für uns gestorben ist. Jeschua ist für unsere Sünden gestorben, dies bedeutet aber bei weitem nicht, dass wir weiterhin den fleischlichen Weg gehen dürfen, den Paulus im Korintherbrief und dem Galaterbrief beschreibt.

1 Korinther 5,11 Jetzt aber habe ich euch geschrieben, daß ihr keinen Umgang haben sollt mit jemand, der sich Bruder nennen läßt und dabei ein Unzüchtiger oder Habsüchtiger oder Götzendiener oder Lästerer oder Trunkenbold oder Räuber ist; mit einem solchen sollt ihr nicht einmal essen.

1 Korinther 6,10 weder Diebe noch Habsüchtige, noch Trunkenbolde, noch Lästerer, noch Räuber werden das Reich Gottes erben.

Galater 5 Vers 19 Offenbar sind aber die Werke des Fleisches, welche sind: Ehebruch, Unzucht, Unreinheit, Zügellosigkeit; 20 Götzendienst, Zauberei, Feindschaft, Streit, Eifersucht, Zorn, Selbstsucht, Zwietracht, Parteiungen; 21 Neid, Mord, Trunkenheit, Gelage und dergleichen, wovon ich euch voraussage, wie ich schon zuvor gesagt habe, daß die, welche solche Dinge tun, das Reich Gottes nicht erben werden.

 

Wer erkennt seine fleischlichen Handlungen?

Viel zu oft sind wir selbst blind für unsere eigenen negativen Eigenschaften, da dies auch bei mir so ist, habe ich oftmals Jeschua auch öffentlich (auf meiner Webseite) angefleht, mir aufzuzeigen wo ich gesündigt habe.

Ich werde niemals vergessen was ich erleben musste, als ich nur eine flache Überschrift bei einem Artikel gewählt hatte: Am Rande des Abgrunds

Jeder der im Internet unterwegs ist, der muss doppelt vorsichtig sein. Ich scheue mich in keinster weise öffentlich um Vergebung zu bitten, wenn ich mit meinen postings daneben gegriffen habe.

In den World Update hatte ich gestern auch eine spitze Bemerkung gemacht, die ich gerade wieder löschte. Ich machte ein Statement über die Webseite Hartgeld und die Wölfe im Schafspelz, was im Grunde nicht falsch war, aber Jeschua alleine kennt meine Beweggründe, und die waren versteckte Bitterkeit. Demzufolge kam dieses Video gerade rechtzeitig für mich, damit ich Raum zur Buße finden konnte.

All diese Angriffe kann ich nicht abschütteln, aber ich kann sie Jeschua geben. Petrus 5,7 Alle eure Sorge werft auf ihn; denn er sorgt für euch.

Wie geht es euch dabei, wenn ihr von anderen Menschen angegriffen werdet, könnt ihr immer so vergeben um keinen Schmerz mehr zu empfinden? Ich kann es nicht! Bei mir ist zwar sofort die Entscheidung zum Vergeben da, trotzdem wurmt es mich noch und es brodelt tief in mir drin. In diesem Fall kann ich Jeschua nur anflehen mir auch in diesem Bereich zu helfen, ich will auf niemanden böse sein, trotzdem tut es sehr weh.

Hiermit kann ich euch nur (für eure eigene Seele) anflehen, wenn irgendeine fleischliche Eigenschaft euch umgibt, dann fleht Jeschua an euch zu helfen. Diese Eigenschaften sollten uns umgeben, die Paulus hier sagt:

Galater 5,22 Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Selbstbeherrschung.

 

Hier ein kleinen Tipp für diejenigen, die kein Englisch können oder nur sehr wenig. Viele Videos haben ein „CC“ das für die Untertitel da ist. Z.B. einige YouTube Videos.

1.Unten rechts befindet sich ein Pfeil, der wird angeklickt

2.dann auf das CC drücken

3.es kommt ein Schild, da bitte auf ,,Transcribe Audio,, drücken und auf Ok gehen

4.wieder auf CC drücken

5. es kommt ein Schild ,-dort auf ,,Translate ecptions,, drücken und die Sprache eingeben

6 auf translate drücken,-fertig

 

Hört euch dieses Video an, die Hölle ist real und traurigerweise befinden sich sogar viele Christen dort!

Geschwister, lasst uns damit aufhören einander zu beschuldigen, oder bekämpfen. Wir haben einen gemeinsamen Feind, dies ist der Teufel und nicht die Glaubensgeschwister. In der Nacht hatte ich einen sonderbaren Traum, ich träumte wie gewalttätige Menschen alles daransetzten um bei mir in die Wohnung einzubrechen, um mich zu töten. Dieser Traum zeigt auf was sich in der Geisteswelt abspielt, darum bin ich so sehr auf Fürbitte angewiesen. Durch diese geistigen Kämpfe kommen die großen Schwierigkeiten, vom Leben (der Gesundheit) dem zwischenmenschlichen, bis hin zur Versorgung die derzeit sehr schwer ist. Letztendlich hat Jeschua das letzte Wort, ich glaube ER wird auch jetzt eingreifen und uns nicht im Stich lassen. Diese Kämpfe sind einfach sehr schwer, besonders wenn sie kaum jemand glaubt!

Schalom

Ulrike

 

Es ist eine große Lüge die uns Christen gelehrt wird: „Einmal errettet immer errettet!“……. genau dies wird auch in diesem Video gesagt, so wie ich es schon seit Jahren in meinen Zeugnissen auch sage.