Der Aufprall wird hart!

Die News überschlagen sich, die Weissagungen der alten Propheten erfüllen sich vor unseren Augen, es fehlt nur noch ein besonderes Ereignis und die Welt steht in Flammen.

Wie nahe wir dem Ende sind, dies wird immer mehr Jeschua Gläubigen bewusst, auch die Warnrufe werden immer lauter.

Die Warnungen sind aber teilweise Einseitig!

Es wird auf die Zeichen hingezeigt, es werden Träume und Visionen von der Entrückung verbreitet, und dies ist gewiss alles super wichtig. Was ist aber mit dem eigenen Leben, wer macht sich darüber Gedanken? Was ist aber mit Stolz und Hochmut?

 

Das Geistige-Krebsgeschwür!

Liebste Geschwister, dieses Geistige-Krebsgeschwür ist leider in sehr vielen Christen vorhanden. So wie es unterschiedlichen Krebsbefall gibt, so gibt es auch ein unterschiedlichen Geistigen-Krebsbefall. Es gibt Organischen-Krebs der nur gewisse Körperteile befallen hat, dann gibt es Menschen wo der Krebs schon viele andere Organe befallen hat und eine Heilung aus menschlicher Sicht unmöglich ist. Wann gibt es die größte Chance geheilt zu werden? Wenn der Krebs im Frühstadium erkannt wird.

Wann kann man vom Geistigen-Krebsgeschwür geheilt werden? Wenn man beginnt sich zu demütigen, denn nur dem Demütigen wird Gnade geschenkt.

 

Die Wurzel für das Geistige-Krebsgeschwür!

Die Wurzel für das Geistige-Krebsgeschwür ist Stolz und Hochmut.

Sprüche 16,18 Stolz kommt vor dem Zusammenbruch, und Hochmut kommt vor dem Fall.

Wie erkennt man eigentlich Stolz und Hochmut? Als erstes fragt man sich, ob man die Eigenschaften besitzt des Geistes.

Galater 5,22 Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Selbstbeherrschung.

Wer ehrlich zu sich selbst ist, der muss zugeben in seinen Handlungen diese Früchte nicht aufzuweisen. Die Überheblichkeit öffnet die Tür für teuflische Visionen, die man liebend gerne annimmt. Was für Früchte haben teuflische Visionen? Sie erzeugen genau das Gegenteil von den Früchten, die Paulus uns hier über die Früchte des Geistes aufzählt. Teuflische Visionen bewirken viel mehr die Früchte des Fleisches, die Paulus in dem Vers 20 aufzeigt: Zauberei, Feindschaft, Streit, Eifersucht, Zorn, Selbstsucht, Zwietracht, Parteiungen;…..

Manipulatives Beten, Intrigen und Verleumdungen zum Beispiel zählen zur Zauberei. Die nächsten 7 Punkte folgen stehenden Fußes. Dieses Geschwür bricht gewisslich durch Stolz und Hochmut aus, denn jeder der von sich denkt etwas besonderes zu sein, der ist Stolz und Hochmütig. Ich könnte hier so viele mir bekannte Fälle aufzählen, aber um mich nicht unnötig in erneute Gefahr zubringen lasse ich es lieber sein. Satan ist der Vater des Stolzes, sowie der Lüge und all den anderen Eigenschaften des Fleisches.

 

Welche Eigenschaft besitzt unser Erlöser?

Jeschua sagt von sich selbst sanftmütig und demütig zu sein, warum sind viele Seiner Nachfolger das Gegenteil?

Matthäus 11,29 Nehmt auf euch mein Joch und lernt von mir, denn ich bin sanftmütig und von Herzen demütig; so werdet ihr Ruhe finden für eure Seelen!

Sind wir höher als unser Erlöser, gibt es einen Grund in Stolz und Hochmut zu wandeln, wobei unser Erlöser in Demut wandelt?

 

Wo beginnt Demut, die Frucht bringt?

Diese Frage wurde mir heute Vormittag beantwortet, nachdem ich mit dem schreiben des Beitrages kurz Pause machen musste, um mit unserem Hund Gassigehen zu können. Um zu berichten was ich erlebte, da muss ich etwas ausholen.

Ich hatte vor knapp 2 Jahren einen Disput mit der Zahnärztin, wo meine Tochter beschäftigt ist. Zusätzlich war vieles nicht schön für meine Tochter und ihre Kolleginnen, was ich aus einem falschen Blickwinkel betrachtet hatte. Wenn ich Jeschua gebeten hätte, mir die Situation mit Seinen Augen zu zeigen, dann wäre ich gewisslich auch Emotional anderes mit gewissen Begebenheiten umgegangen. Ein Tag vor dem offiziellen Chanukka-Termin verstarb der Chef der Zahnarztpraxis, seitdem ist die Situation wie aus einem Fernsehtrailer, keiner von den Angestellten weiß wie es weitergehen wird.

Ausgerechnet am letzten (offiziellen) Tag von Chanukka, also am 20th Dezember 2017 soll die Beerdigung sein. In dieser letzten Woche bekam ich soviel Liebe für die junge Ärztin, die mir nur vom Himmel geschenkt werden konnte.

 

Das Christsein leben!

Als ich mir für den Gassigang den Mantel anzog, da sprach plötzlich Jeschua zu mir. Jeschua sagte mir, ich soll dieser jungen Ärztin weiße Rosen kaufen und ihr in die Praxis bringen. Auf einer Christlichen-Karte sollte ich diese Worte schreiben: „Wenn du denkst es geht nicht mehr, dann kommt von irgendwo ein Lichtlein her.“

Das Timing hätte besser nicht sein können, als ich an der Praxis ankam, da kam gerade die junge Ärztin aus der Tür. Ich ging mit dem Blumenstrauß auf sie zu und sagte, ihretwegen gekommen zu sein. Weiter sagte ich, dass ein gutes Wort Balsam für die Seele ist, besonders wenn es von jemanden kommt, von dem man es am wenigsten erwartet. Ich nahm sie in den Arm und dabei sagte sie mir, dass diese Worte von mir ihr besonders viel bedeuten. Ich versprach für sie und die Belegschaft weiter zu beten, außerdem könnte sie sicher sein, von unserem Vater im Himmel die notwendige Hilfe zubekommen.

 

Ohne Demut läuft nichts!

Es ist mir erneut gezeigt worden ohne WAS nichts läuft, ohne Demut natürlich. Wer Hochmut und Stolz besitzt, den er nicht freiwillig ablegen will, der wird in sehr kurzer Zeit einen harten Aufprall erleben. Wer anderen Menschen (besonders Glaubensgeschwistern) Böses wünscht, auf denjenigen wird das Böse zurückkommen.

Sprüche 26,27 Wer [anderen] eine Grube gräbt, fällt selbst hinein; und wer einen Stein [auf andere] wälzt, zu dem kehrt er zurück.

Liebste Geschwister, bitte betet für die junge Ärztin, sowie für den Rest der Arbeitskolleginnen meiner Tochter.

1 Timotheus 6,18 Sie sollen Gutes tun, reich werden an guten Werken, freigebig sein, bereit, mit anderen zu teilen,…..

Die Zeit ist nahe, kauft sie aus bevor es zu spät ist.

Alles liebe euch,

Ulrike Veronika Barthel

Ps. Denkt daran was Paulus uns sagt, wer die Werke des Fleisches tut, der wird niemals ins Himmelreich kommen.

Galater 5 Vers 20 Götzendienst, Zauberei, Feindschaft, Streit, Eifersucht, Zorn, Selbstsucht, Zwietracht, Parteiungen; ,21 Neid, Mord, Trunkenheit, Gelage und dergleichen, wovon ich euch voraussage, wie ich schon zuvor gesagt habe, daß die, welche solche Dinge tun, das Reich Gottes nicht erben werden.