Das komplizierte Leben!

Das Erdenleben ist unsagbar kompliziert, nur durch die absolute Gottesfurcht und Demut können wir dieses komplizierte Leben meistern, je mehr Weisheit uns geschenkt wird, desto größer ist der Sieg während dieser Erdenreise.

Weder Gottesfurcht, noch Demut, geschweige Weisheit, können wir selbst produzieren, alles ist ein Geschenk vom Himmel. Diese Geschenke bekommt man nur durch Leid, denn Leid ist eine Erziehungsmaßnahme unseres Vaters im Himmel.

Wann wir diese Geschenke erhalten, dies liegt alleine in der Weisheit Jeschuas, nur ER kennt den richtigen Zeitpunkt.

2 Mose 20,5 Bete sie nicht an und diene ihnen nicht! Denn ich, der Herr, dein Gott, bin ein eifersüchtiger Gott, der die Schuld der Väter heimsucht an den Kindern bis in das dritte und vierte Glied derer, die mich hassen.………

Auch wenn wir an Jeschua glauben, regelmäßig beten, die Bibel lesen und in die Kirche gehen (Gemeinschaft mit anderen Christen haben)  um nur elementare Punkte aufzuzählen, ist die Bibelstelle aus 2 Mose 20 Vers 5 immer noch tangierend in unserem Leben. Daher müssen die Familien Flüche gebrochen werden, solange diese Flüche nicht gebrochen werden, haben diese weiterhin Einfluss auf unser Leben. Dies will Satan unter allen Umständen verhindern, daher bloggt er alles diesbezüglich ab, damit wir nicht in die Freiheit kommen. Als erstes kommen unzählige Pfeile in Form von Gedanken angeflogen, die sagen: „Das ist eine Lüge, mit diesen Dingen beschäftigt sich kein Christ. Sobald du ein Christ geworden bist, kannst du keine Dämonen haben…. und so weiter und sofort!“

Satan lenkt uns in Gemeinden, oder bringt uns in Kontakt mit anderen Christen, die alles verteufeln was in die Richtung der Befreiung geht. Warum tut er das? Weil er uns in Gefangenschaft halten will, um uns zu überwältigen und am Ende in die Hölle zu katapultieren.

 

Mit der Geburt beginnt alles!

Der Mensch bekommt durch die Familien Flüche, seinen Lebensweg vorprogrammiert. Denn die Flüche über den Eltern, sie lassen Dinge im Leben eines Menschen zu, die sein Leben bis zu dem Zeitpunkt prägen, bis die Flüche gebrochen werden. Viel lieber würde ich in der Tiefe alles so gut verstehen, indem Jeschua mir diese Weisheit einfach nur zuteilen würde. Leider musste ich durch so viele schlimme Lebensabschnitte gehen, durch die mir Jeschua aufdeckte, was ich heute weiß. Vom Missbrauch im Babyalter, sowie den Misshandlungen, wurde mein Lebensweg geprägt. Es wurde geebnet mit welcher Sorte von Menschen mein Lebensich kreuzen wird. (Charakterzüge Aussehen, Lebens-Hintergründe usw)

Verhaltensmuster meiner Mutter, sowie meiner Großmutter, konnte ich nicht nur bei mir beobachten, sondern auch bei den Kindern der Schwester meiner Mutter. In einer Familie, wird jedes Kind  unterschiedlich behandelt, daher hat auch jedes Kind einen unterschiedlichen Lebensweg. Demzufolge ist der Lebensweg meiner drei Geschwister mütterlicherseits, dem Lebensweg von mir vollkommen unterschiedlich.

Meine kleine 12 Jahre jüngere Schwester war die einzige, die von meiner Mutter so liebevoll behandelt wurde, so wie ich es mir als Kind gewünscht hatte. Aus diesem Grund verlief der Lebensweg meiner kleinen Schwester in ruhigen Bahnen. Nun, der erste Freund wurde ihr Mann, ein Kind, friedliches Leben und ein schönes Haus. Mein Bruder Michael erlebte die Kämpfe mit seinem Vater, dann erfuhr Ablehnung von dem zweiten Mann unserer Mutter, mit 17 wurde er regelrecht aus dem Haus geworfen, was ihn in eine Bitterkeit brachte. (wie meine Mutter damals von dem Lebenspartner meiner Oma auch aus dem Haus geworfen wurde)  Mein Bruder Thomas war körperlich und geistig behindert, weil meine Mutter in der Schwangerschaft nicht nur geschlagen wurde, mein gewalttätiger Stiefvater schlug sogar auf den Bauch während der Schwangerschaft. Thomas musste vieles erleiden, wobei er in dem Heim liebevolle Betreuer hatte, vor einigen Jahren starb mein Bruder an Yom Kippur.

 

Unser Leben wurde geprägt!

Jeder wurde unterschiedlich behandelt, daher vernahm unser Lebensweg einen unterschiedlichen Verlauf.

Durch den Missbrauch und den Misshandlungen verlief mein Leben chaotisch, mein Verhalten und meine Kontakte, sie hatten das typische Muster eines Menschen, der Missbrauch und Misshandlung erlebte. Da es in meiner weitverzweigten Familie auch sehr Gottesfürchtige Menschen gab, hatten mich nicht nur Flüche eingeholt, sondern auch Segnungen. Die größte Segnung ist der tiefe Glaube an Jeschua, der mir als kleines Kind schon real begegnete. Lebenszeugnis von Ulrike Barthel

 

Die Vererbungen!

Man sagt, dies und jenes habe ich vererbt, Charakterzüge, Krankheiten, Lebensbegebenheiten usw. …. dies sind Flüche, die gebrochen werden müssen. Wir lernen immer wieder die selben Typen Leute kennen, die uns alle auf ähnliche Art und weise behandeln. Frauen, wie auch Männer, sie treffen immer auf ähnliche Partner (Freunde) …. alles zieht sich wie ein roter Faden durch das Leben. Ist die Familie in falschen Religionen verwinkelt gewesen, dann wird man immer wieder Menschen kennenlernen, die in selbige verwickelt sind. Die Verblendung wird erst weichen, wenn Jeschua die Gnade gibt, denn aus uns heraus können wir nichts bewirken. Warum und wieso dieses und jenes in unserem Leben ist, die Antwort kann uns nur Jeschua geben.

Römer 9, Vers 14 Was wollen wir nun sagen? Ist etwa Ungerechtigkeit bei Gott? Das sei ferne! 15 Denn zu Mose spricht er: »Wem ich gnädig bin, dem bin ich gnädig, und über wen ich mich erbarme, über den erbarme ich mich«. 16 So liegt es nun nicht an jemandes Wollen oder Laufen, sondern an Gottes Erbarmen. 17 Denn die Schrift sagt zum Pharao: »Eben dazu habe ich dich aufstehen lassen, daß ich an dir meine Macht erweise, und daß mein Name verkündigt werde auf der ganzen Erde«. 18 So erbarmt er sich nun, über wen er will, und verstockt, wen er will.

19 Nun wirst du mich fragen: Warum tadelt er dann noch? Denn wer kann seinem Willen widerstehen? 20 Ja, o Mensch, wer bist denn du, daß du mit Gott rechten willst? Spricht auch das Gebilde zu dem, der es geformt hat: Warum hast du mich so gemacht? 21 Oder hat nicht der Töpfer Macht über den Ton, aus derselben Masse das eine Gefäß zur Ehre, das andere zur Unehre zu machen?

 

Der große Schlüsselpunkt!

Diesen Schlüssel finden wir in der Vergebung genauso, wie ich der Demut und der Gottesfurcht. Diese Punkte müssen Hand in Hand gehen, wie die absolute Nähe zu Jeschua. Mir ging es gestern nach einigen WhatsApp Nachrichten so schlecht, ich kann es in Worte nicht fassen. Plötzlich wurde ich an meine Weissagung erinnert, ganz spezielle an diese Passagen……

Denn Du kannst es Dir erlauben soviel Zeit zu haben wie Ich für alles habe. Worauf Du achten sollst ist in Meine Ruhe zu kommen und darin auch unter allen Umständen bleiben zu lernen! Das wirst Du brauchen um bestehen zu können. Wisse auch dass Ich die nötige Kraft habe das zu tun was Ich tun will. Darum sorge Dich nicht darum dass nicht zustande kommt was Ich will………………

Siehe Ich habe Dich empfindsam gemacht. Und so sollst Du lernen wie Du Dich bewegen musst damit Du durch das Blut Jesu mit welchem Du erkauft bist, und das Wort Deines Zeugnisses überwindest.

Denn Zeugnis bedeutet sehr viel mehr als Du es Dir jetzt vorstellst.

Du wirst wie ein Soldat, der um Kämpfen zu lernen eine totale Wandlung durchmachen muss, auch eine Wandlung durchmachen, die mindestens auch so total ist. Denn Ich will nicht dass Du in Angst lebst, sondern in Meiner Furcht spricht der Herr. Alles was aus dem Fleisch ist wirst Du kennen lernen und ablegen, in dem Maß in welchem Du in die Wahrheit Meines Wortes hinein geführt wirst. Und dann wirst Du erkennen dass Ich Dich anders gemacht habe.

Darum fürchte auch die Prüfungen des Glaubens nicht, sie sollen Dir nur zeigen wann Du wo und wie den Weg einschlagen sollst. Damit Du am Ende stehen bleibst.

Darum geht es Mir mit Dir spricht der Herr Dein Gott. Darum fürchte Dich nicht vor dem was vor Dir liegt. Denn Ich bin bei Dir auch wenn nicht immer alles süß klingt, so liebe Ich Dich trotzdem erst recht.

Darum führe Ich Dich in die Realität der Auseinandersetzung die Meine Kinder Tag für Tag umgibt. Damit Du siehst worauf es ankommt, und nicht blind herum tappst. Darum fürchte Dich nicht. Nimm es an wo Du voran kommen willst, auch wenn Dir nicht alles schmecken wird.

Aber Ich der Herr führe in Meine Stärke, die Mir vertrauen. Komm doch! Fürchte Dich nicht, denn dieses ist ein Abschnitt welchen Du durchlaufen musst, und er wird Dir nicht schaden. Fasse Mut und wisse, Ich der Herr führe Dich diesen Weg, auch wenn Du ihn so noch nicht kennst…………… Soweit der Ausschnitt!

Erst als ich ganz in die Nähe von Jeschua kam, hörte ich welches Kampfgebet beten sollte, danach kam der Friede zu mir. Heute morgen schlüsselte Jeschua mir so viel auf, worüber ich viel nachsinnen muss. Ich muss jetzt in die absolute Nähe von Jeschua kommen, nicht so viel im Internet spazieren gehen, damit der Feind mich nicht überwältigen kann.

 

Befreiung, aber wie?

Dies ist eine wichtige Frage, denn wir können uns von Dingen lossagen, aber in vielen Punkten benötigen wir eine Person, die mit der Autorität von JAHUWAH ausgestattet wurde, damit die bösen Mächte weichen.

So etwas geht nicht am Telefon, dafür muss die Person real anwesend sein. Traurigerweise gibt es in Deutschland sehr wenige Menschen, die überhaupt Licht haben was Befreiung ist und wie sie praktiziert wird.

James Stanton zum Beispiel, über ihn hatte ich 2005 eine Vision. Bevor ich ihn überhaupt jemals persönlich kennenlernte, oder seine Webseite sah, sah ich ihn in einer Vision. Dann hörte ich dieses Wort: „Das ist DER Kammerjäger.“ Da die Betonung auf dem Wort DER lag, war mir klar wer mir helfen kann und wie Jeschua seinen Dienst sieht.

Kurze Zeit später hatte ich James kennengelernt, an unterschiedlichen Seminaren konnte ich ihn sehen, wo meine Tochter und ich sehr viel Befreiung bekamen. Was ich an Befreiung hatte, dies war leider nicht ausreichend um sagen zu können, ich sei vollkommen frei von den Mächten. Wäre ich frei, dann hätte ich diese Kämpfe jetzt nicht. Wieder das Wort wäre, denn wäre ich damals vollkommen befreit worden von all diesen Mächten (wäre gesund) und hätte diese Glaubensprüfungen nicht machen können, worüber ich schon sehr viel Zeugnis gab. Jetzt wird es sehr eng für mich, weil auch meine Kinder betroffen sind, die mit dieser Situation nicht umgehen können, aber auch überfordert sind.

Die persönliche Situation ist schon schlimm, aber obendrauf kommen die Kämpfe mit anderen Christen, die sich berufen fühlen öffentlich zu lästern und mich zu verleugnen. Alles in ein Paket geschnürt, ist unsagbar schwer zu ertragen. Als I Tüpfelchen kommen die Finanzen noch dazu, so wie es mir vor über 11 Jahren vorhergesagt wurde…… „Aber komm, und ICH will für dich sorgen. Doch musst Du dafür wirklich alle alten Sachen lassen, und zulassen dass Ich die Initiative in allem habe. Dass es für Dich nicht einfach ist die Kontrolle wirklich total abzugeben weiß Ich, denn Ich kenne Dein Herz.

Aber Ich weiß wie weit Ich was von Dir erwarten kann, und Ich wirke auch selber in Dir das was Ich haben will, wenn Ich nur heran darf. Darum komme zur Ruhe, Ich verlange nicht Leistung von Dir. Auch nicht dass Du den Überblick hast über alles. Denn Soldaten zeichnet aus dass sie sich an das halten was ihnen gesagt ist, und das ist genug“……………..

 

Der Dominostein wird fallen!

Sobald der erste Dominostein gefallen ist, werden noch mehr Christen die Kontrolle abgeben müssen. Dann gibt es keinen Lohn, Rente, Arbeitslosengeld, Unterhalt usw. mehr, dann sind sogar die Ersparnisse fort. Sobald dieser Punkt angekommen ist, werden sehr viele Geschwister an meine Zeugnisse und meine Kämpfe denken. Es ist nicht einfach dieses Leben, nie zu wissen was bringt der nächste Tag, kann ich diese und jene Rechnung bezahlen usw….

Der Tag wird kommen (und er ist sehr nahe), dann wird sich zeigen wer Hilfe aus dem Himmel bekommt.

Sprüche 21,13 Wer sein Ohr verstopft vor dem Schreien des Armen, der wird auch keine Antwort erhalten, wenn er ruft.

Wer lästert und wer stolz ist, derjenige wird sehr bald diese teuflische Tugend ablegen und demütig sein Haupt senken, wobei er sehr viele Tränen vergießen wird. Es ist besser sich heute freiwillig zu demütigen, bevor man gezwungen demütig sein muss. Leider sitzt der Stolz bei vielen Christen so tief, dass sie in kürze eine bittere Erfahrung machen müssen. Wer dem anderen Menschen nicht vergibt, dem wird vom Himmel auch nicht vergeben werden.

 

Die Zeit läuft aus!

Ich hatte mir von Aldi eine Funkuhr gekauft, die plötzlich die Stunden wie einen Sekundenzeiger laufen lies. Mein erster Gedanke, es benötigt eine neue Batterie, aber auch mit der neuen Batterie rannte die Zeit. Wie gut das ich noch eine alte Uhr hier hatte, die mit einer neuen Batterie jetzt funktioniert. Für mich war es ein deutliches reden aus dem Himmel, die Zeit ist abgelaufen. Wie schön wird es sein wenn Jeschua kommt, dann gibt es keine Kämpfe mehr, keine Finanziellen Sorgen mehr, niemand der mich angreift, nur Frieden und Liebe!

Schalom,

Ulrike Veronika Barthel

Ps. Die Gerichte haben wohl schon begonnen?  Tsunami-Warnung: Schweres Erdbeben vor Alaskas Küste