Vier Grundvoraussetzungen!

Diese vier Punkte dürfen niemanden fehlen, denn ohne die Liebe zu Jeschua, ohne den Gehorsam, ohne die Demut und das Vertrauen, ist es nicht möglich dem Schöpfer zu gefallen! Im Johannes Evangelium wird es ganz deutlich, denn nur wer Jeschua wirklich liebt, der ist IHM gehorsam.

Johannes 14,21 Wer meine Gebote festhält und sie befolgt, der ist es, der mich liebt; wer aber mich liebt, der wird von meinem Vater geliebt werden, und ich werde ihn lieben und mich ihm offenbaren.

Johannes 14,23 Jesus antwortete und sprach zu ihm: Wenn jemand mich liebt, so wird er mein Wort befolgen, und mein Vater wird ihn lieben, und wir werden zu ihm kommen und Wohnung bei ihm machen.

Gerade jetzt, wo wir an der Schwelle der Entscheidung stehen, gerade jetzt müsste jedes Kind Gottes den HERRN suchen und IHN bitten, dass Jeschua alle Sünden aufzeigt. Jeschua sagte sehr deutlich, dass wir IHN um Augensalbe erbitten sollen, damit wir sehen und nicht verloren gehen.

Offenbarung 3,18 Ich rate dir, von mir Gold zu kaufen, das im Feuer geläutert ist, damit du reich wirst, und weiße Kleider, damit du dich bekleidest und die Schande deiner Blöße nicht offenbar wird; und salbe deine Augen mit Augensalbe, damit du sehen kannst!

Die reiche Gemeinde Laodizea, zu der viele von uns gehören, die ist es, die auf Grund ihrer Lauheit sich nur die Rosinen aus dem Evangelium pickt, alles was unbequem ist, dass wird verworfen und abgelehnt.

Es ist im Johannes Evangelium doch so deutlich und unmissverständlich beschrieben, denn nur wer die Gebote hält, der ist es, der Jeschua liebt. Wenn es zum Thema Götzendienst, Zehnter, und Sabbat kommt, dann kann man deutlich erkennen, wer den HERRN Jeschua wirklich liebt.

Leider fahren viele Geschwister ihre Krallen aus, wenn sie hören: „Weihnachten und Ostern sind Götzenfeste.“ Selbst wenn man den Beweis dafür liefert, selbst dann wird die Wahrheit noch abgelehnt.

Nicht nur bei den Festen werden die Krallen raus gefahren, sondern der Sabbat und der Zehnte erregt ebenfalls die Gemüter. Es geht mir nur um die Geschwister, die sich nicht warnen lassen wollen, nur diejenigen sind für mich das heutige Thema.

 

Wer will sich Outen?

Bei diesen Themen muss man sich Outen, man muss zugeben, dass man jahrelang auf dem falschen Weg ging. Um sich zu seinen Fehlern zu bekennen, dazu muss man sich erst einmal von einem alten Freund trennen, den Stolz!

Für unseren HERRN sind wir ohnehin wie ein offenes Buch, IHM können wir kein X vor das U stellen, ER ist es, der uns inne und auswendig kennt. Der erste Schritt zum Gehorsam ist folgender: „Jeder geht auf die Knie und sucht demütig den HERRN Jeschua (Jesus)! Er bittet ihn um Weisheit, denn diese will ER jedem von uns gerne geben, dass hat ER uns in seinem Wort versprochen.“

Jakobus 1,5 Wenn es aber jemand unter euch an Weisheit mangelt, so erbitte er sie von Gott, der allen gern und ohne Vorwurf gibt, so wird sie ihm gegeben werden.

Für jedes demütige Gotteskind, empfehle ich folgendes Gebet zu beten.

Vater im Himmel, du weißt das ich dich liebe und dir gefallen will, daher bitte ich dich, dass du mir die Augen öffnest. Bitte führe mich in deine Wahrheit und öffne mir mein Herz, damit ich deinen Willen über Weihnachten, Ostern und Co erkenne.

Ich will dir gehorsam sein in allen Bereichen, daher zeige du mir, was du über den Zehnten denkst. Außerdem ist es wichtig, dass ich erkenne, was dein wahrer Sabbat ist, denn du sagst in den Zehn Geboten, wir sollen den Sabbat halten.

Ich entscheide mich, dir gehorsam zu sein, denn ich will die Ewigkeit nur bei dir verbringen. Ich will nicht von dir getrennt sein, denn nur bei dir sind die Worte des Ewigen Lebens. Ich demütige mich vor dir und akzeptiere alles was du mir offenbarst, auch wenn es für mich unbequem sein sollte.

Ich will dir gefallen und nicht in das Ewige Feuer geworfen werden, nur weil ich die Wahrheit nicht hören will. Daher bitte ich dich Vater im Himmel, offenbare mir deine Wahrheit, die ich zu 100% akzeptieren will!

Ich danke dir, dass du mir antworten willst. Du hast versprochen in deinem Wort, dass jeder der >>Bittet<< der wird auch empfangen. So will ich deinem Wort vertrauen, dass du mich nicht in die Falle laufen lässt, denn du bist ein liebender Vater.

Du sagst in deinem Wort, Matthäus 7,11 Wenn nun ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gute Gaben zu geben versteht, wie viel mehr wird euer Vater im Himmel denen Gutes geben, die ihn bitten!

Ich danke dir, dass du mich in die Freiheit führen wirst, auch wenn ich jetzt gedemütigt werde. Ich danke dir in Jeschuas Namen. Amen!

Mehr ist es nicht, es dreht sich nur darum, dass wir uns vor unserem Schöpfer demütigen und uns unsere Sünden nicht schön reden.

Außerdem sollten wir alle Wachsam sein, denn die Verführung lauert an jeder Ecke. Jeschua hat uns alle gewarnt, denn ER sagt in diesen, nun folgenden Versen, dass wir auf der Hut sein sollen, denn die Verführung wird kommen. Jeder der von sich behauptet, ihm könnte es nicht passieren, der ist einer der ersten, der verführt wird.

Matthäus 24,24 Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten auftreten und werden große Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, auch die Auserwählten zu verführen.

Markus 13,22 Denn es werden falsche Christusse und falsche Propheten auftreten und werden Zeichen und Wunder tun, um, wenn möglich, auch die Auserwählten zu verführen.

Satan kommt mit 90 oder 95% Wahrheit, der Rest ist eine Lüge, er kommt immer als Engel des Lichtes. Wenn jemand behauptet, er habe dieses und jenes von Jeschua empfangen, es aber nicht dem Wort standhält, dann ist es eine Lüge. Hier sind einige Beispiele:

Diese Person behauptet, Jeschua (Jesus) hätte folgendes gesagt: „Der wahre Sabbat ist der Sonntag, Weihnachten ist mein Geburtstag, du bekommst die höchste Stellung im Himmel, freue dich, im Himmel wirst du auch Fische essen können. Du bist mein größter Prophet, von den Stühlen der 24 Ältesten im Himmel, sind nur 23 besetzt, der 24 ist der Stuhl auf dem du sitzen wirst……………..“

Oder diese Person behauptet: „Es gibt keine Entrückung, die Braut muss in der Trübsal erst gereinigt werden. Du musst deinen Zehnten nicht bezahlen, denn der war nur im alten Testament wichtig, heute leben wir unter der Gnade, heute ist es nicht wichtig, denn nur wer geben will, nur der braucht etwas zugeben.“

Die Liste geht noch ellenlang weiter und es fallen viele Christen auf diese Lügen herein.

In meiner Bibel steht, Jesus (Jeschua) kann nicht lügen! In Sacharija lesen wir, dass die falschen Propheten sich eines Tages schämen müssen.

 

Die falschen Propheten müssen sich schämen.

An jenem Tag wird für das Haus David und für die Einwohner von Jerusalem ein Quell eröffnet sein gegen Sünde und Unreinheit. 2 Und es soll geschehen an jenem Tag, spricht der Herr der Heerscharen, da will ich die Namen der Götzen aus dem Land ausrotten, daß sie nicht mehr erwähnt werden; auch die Propheten und den Geist der Unreinheit will ich aus dem Land vertreiben.

3 Und es wird geschehen, wenn einer immer noch weissagen wird, dann werden sein Vater und seine Mutter, seine eigenen Eltern, zu ihm sagen: »Du sollst nicht am Leben bleiben; denn du hast Lügen geredet im Namen des Herrn!« Und sein Vater und seine Mutter, seine eigenen Eltern, werden ihn durchbohren, weil er geweissagt hat.

4 Und es wird geschehen an jenem Tag, da werden sich die Propheten schämen, jeder über sein Gesicht, wenn er weissagt, und sie werden keinen Mantel aus Ziegenhaar mehr anziehen, um zu täuschen. 5 Und er wird sagen: »Ich bin kein Prophet, ich bin ein Mann, der sein Land bebaut; denn ein Mensch hat mich [als Sklave] gekauft seit meiner Jugend!«

6 Und er wird zu ihm sagen: »Was sind das für Wunden in deinen Händen?« – Und er wird antworten: »Die hat man mir geschlagen im Haus meiner Lieben!«

Wer die Unwahrheit verbreitet, es ihm sogar bewusst ist, an dessen Händen klebt Blut. Auch ich habe in der Vergangenheit, in Unwissenheit, Dinge von sogenannten Propheten verbreitet, die nicht von Jeschua kamen.

Dank der Gnade Jeschuas, durfte ich es erkennen und euch öffentlich um Vergebung bitten. Nun bitte ich jeden Bruder und jede Schwester im HERRN, die einen Dienst im Leib Christi hat, dass sie sich von Jeschua überprüfen läßt.

Die Verantwortung ist sehr hoch die wir haben und wir werden strenger beurteilt, als viele unserer Geschwister. Im Endzeitdienst zustehen ist nicht einfach, dieser Dienst kann sogar andere mit in den Abgrund reisen, wenn man vom falschen Geist geleitet wird.

Ich sehe es als kostbares Geschenk an, wenn Jeschua mich züchtigt, denn die Gefahr zufallen ist sehr groß.

Nun bitte ich euch alle, lasst euch von Jeschua überprüfen, nicht weil ich, dieses oder jenes schreibe, sondern erbittet vom Schöpfer eine Antwort, ob was ich geschrieben habe, auch in seinem Willen ist!

In Liebe

Ulrike