Auf der Spur vom Tu B’Av Feiertag der Liebe: Israelische Heiratsstatistik

Diesen aktuellen Beitrag möchte ich auch übersetzen, wie auch an die drei letzten Tu B‘ AV Artikel erinnern.

Globaler Krieg oder Weltfrieden? Freitagnacht wird es die Mondfinsternis zeigen

Ist der Stein, der von der Wand aus der Klagemauer fiel, der Samen, um den dritten Tempel zu bauen?

Was du über Tu B‘ AV wissen solltest

 

Dies ist der neue Beitrag: In Wake of Tu B’Av Holiday of Love: Israeli Marriage Statistics

“He who finds a wife has found happiness And has won the favor of Hashem.” Proverbs 18:22 (The Israel Bible™)

22 Wer eine Ehefrau gefunden hat, der hat etwas Gutes gefunden und hat Gunst erlangt von dem Herrn.

 

Tu B’Av (Hebräisch: der fünfzehnte Monat des Av), der am Donnerstag diese Woche stattfand, ist ein kleiner jüdischer Feiertag, der die nationale Hoffnung auf eine glühende Zukunft darstellt, nach dem düsteren 9th Av, an dem wir über die vergangenen Zerstörungen beider Tempel traueren. Im heutigen Israel wird Tu B’Av als Feiertag der Liebe gefeiert, der an den Valentinstag erinnert. Es ist angeblich ein „großer Tag für Hochzeiten“.

Vor diesem Hintergrund hat das israelische Zentralamt für Statistik 2016 Daten zu Ehen veröffentlicht, in der Erwartung, dass diese Daten zum letzten Mal und in diesem Jahr übereinstimmen. Und dies tue ich gerne, hier sind die Liebeswerte:

 

Ehen in Israel aus dem Jahr 2016

52.809 Paare wurden in den qualifizierten religiösen Institutionen verheiratet, etwa 73% von ihnen waren Juden.

Grob gerechnet betrug die Eheschließungsrate 6,2 für jeden 1.000 Israelis, was zu den höchsten in den OECD-Ländern (Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung) gehört.

Das durchschnittliche Heiratsalter für alle Bräutigame, die zum ersten Mal verheiratet waren, betrug 27,5 (27,8 für Juden). (Kurze Zwischenbemerkung: die Zahl 27 und die Zahl 8 taucht auf, die mich lange verfolgt hat.)
Das durchschnittliche Heiratsalter für alle Bräute, die zum ersten Mal verheiratet waren, betrug 25,1 (25,9 für Juden).

Infolge des Anstiegs des Heiratsalters der jüdischen Bevölkerung stieg der Anteil der alleinstehenden jüdischen Männer in der Altersgruppe der 25-29-Jährigen von 28% Ende 1970 auf 62% Ende 2016. Der Anteil der ledigen Männer & Jüdische Frauen im Alter von 25 bis 29 Jahren stiegen im gleichen Zeitraum von 13% auf 46%.

Infolge des Rückgangs der Ehen in der jüdischen Bevölkerung stieg der Anteil jüdischer Männer im Alter von 45 bis 49 Jahren, die nie heirateten, in der jüdischen Bevölkerung von 3% Ende 1970 auf 12% Ende 2016. Der Prozentsatz der jüdischen Frauen im Alter zwischen 45 und 49 Jahren stieg im gleichen Zeitraum von 2% auf 10%.

 

Heiraten von Israelis im Ausland im Jahr 2016

Im Jahr 2016 wurden etwa 9 031 Ehen, die im Ausland durchgeführt wurden und in denen mindestens ein Ehepartner ein israelischer Staatsbürger war, dem Einwohnermeldeamt des Innenministeriums gemeldet.

In 42% dieser Ehen (3.792 Paare) waren beide Ehepartner Israeli.

In 40% dieser Ehen (3.589 Paare) waren nur Männer im Bevölkerungsregister registriert und in 18% (1.650) waren nur die Frauen Israelis.