Bedingungslose Liebe!

 

In diesem einen Wort steckt so viel Weisheit, würden wir diese erkennen, dann würden wir uns und anderen Menschen viel Leid ersparen.

Es hat einen bestimmten Grund warum ich über dieses Thema schreibe, mit diesem Grund (Auslöser) muss ich beginnen. Ich saß gestern auf meinem Sessel, mit dem Handy in der Hand wollte ich bei YouTube nach etwas suchen, was ich mir über meinem TV ansehen kann. Das erste Video, was ich auf der Vorschlagsliste sah (bevor ich anfing zu suchen) war ein ganz alter Schlager aus dem Jahr 1960. Dieses Lied kannte ich so gut, meine Großmutter liebte das Lied so sehr, also entschloss ich mich mir dieses Lied anzuhören.

 

 

Erdinnungen kamen in mein Herz!

Plötzlich musste ich an Freddy Quinn denken, denn als Kind hatte ich mir immer gewünscht, ihn als meinen Papa zu haben. Damit ihr wisst wer Freddy Quinn ist, habe ich nach einem Lied gesucht, welches ich posten kann.

Wer meine Lebensgeschichte kennt, der kann bestimmt verstehen warum ich mir einen Papa gewünscht hatte, einen Papa der Liebe und Ruhe ausstrahlt. In meinem Kinderherz empfand ich, Freddy Quinn könnte mir als Papa dies alles schenken. Kinderträume gehen so tief, die man oft im Alter zu deuten weiß. Da ich mein ganzes Leben, bezüglich eines Vaters nur negatives in Verbindung bringe, ist es sogar heute nicht leicht zu glauben, Jesus (Jeschua) würde mich lieben. Obwohl ich so viele wunderschöne Erfahrungen mit IHM machte, sind die Gedanken immer noch so stark, Jeschua kann mich doch nicht lieben. Lebenserfahrungen lösen auch heute noch diesen Kampf aus, denn die meisten Menschen (inklusive sehr vieler Christen) verknüpfen Liebe (Zuneigung) mit Erwartungen, werden diese nicht erfüllt, dann verwandeln sich positive Empfindungen in Wut und Hass.

In diesem Fall kann man nie von Liebe reden, denn die Bibel sagt uns deutlich, wie wirkliche Liebe zu definieren ist. Galater 5,22 Die Frucht des Geistes aber ist Liebe, Freude, Friede, Langmut, Freundlichkeit, Güte, Treue, Sanftmut, Selbstbeherrschung.

Wer selbst in sich hineinhorcht, der muss zugeben in seiner Liebe diese Eigenschaften nicht zu finden.

 

Der Prediger sagt, alles hat seine Zeit!

Wenn alles seine Zeit hat, dann gabelt sich oft der Lebensweg unter Freunden. Jeder Mensch entwickelt sich weiter, er bekommt Ansichten und Lebensauffassungen, die der andere nicht teilen kann. Wer nicht loslassen kann, wer Erwartungen hat die er nicht erfüllt bekommt und dann plötzlich Hass empfindet, der ist egoistisch und Lieblos. Leider sind wir Christen oft abschreckend den Ungläubigen gegenüber, weil wir nichtimmer leben was die Bibel uns aufträgt zu tun. Wir sollen einander Lieben und nicht bekämpfen.

1 Petrus 1,22 Da ihr eure Seelen im Gehorsam gegen die Wahrheit gereinigt habt durch den Geist zu ungeheuchelter Bruderliebe, so liebt einander beharrlich und aus reinem Herzen;

Johannes 13,34 Ein neues Gebot gebe ich euch, daß ihr einander lieben sollt, damit, wie ich euch geliebt habe, auch ihr einander liebt.

Wir alle (ich mit eingeschlossen) müssen noch viel lernen, keiner von uns ist perfekt, die vollkommene Wahrheit werden wir erst im Himmel erfahren. Wenn wir uns aber ALLE mit der Bedeutung der Bedingungslosen-Liebe beschäftigen würden, könnten wir heute viele Beziehungen kitten, wie auch Verletzungen heilen, die wir uns und anderen selbst zugefügt haben. Beginnen wir uns zu fragen, warum habe ich dieses und jenes getan, warum ist die Freundschaft auseinander gegangen, warum, warum und wieder warum?

Plötzlich erkennen wir den Grund, denn unsere Wünsche wurden nicht erfüllt. Wir waren verletzt, gaben dem Freund die Schuld und müssen am Ende zugeben, durch unsere Erwartungen für den Schmerz selbst verantwortlich zu sein. Oftmals ist es ratsam eine Freundschaft in Liebe zu beenden, als krampfhaft an ihr festzuhalten. Es gibt so viele Möglichkeiten, die wir betrachten (mit einschließen) müssen, um keine Schuld auf uns zu laden.

Loslassen, stehen lassen und niemanden etwas aufzwingen, was ich in diesem Artikel vor vielen Jahren schon beschrieben habe: Du musst glauben was ich glaube!

Würden wir dies beherzigen, könnten viele Freundschaften gerettet werden. In vielen Fällen muss man sich aber trennen, wenn dem so ist, dann in Liebe und nicht in Feindschaft.

 

Die Demut ist wichtig!

Ohne Demut ist es allerdings schier unmöglich, eine Bedingungslose Liebe zu akzeptieren. Wer stolz ist, der ist auch egoistisch und egoistische Menschen werden niemals bedingungslos lieben können. Die Zeit ist nah, darum sollten wir uns alle mit diesem Thema beschäftigen, denn wenn wir es ernsthaft tun würden, müssten wir bestimmt beschämt den Kopf senken. Wir müssten uns entschuldigen und nicht dem anderen die Schuld für alles geben.

Ich könnte so viele Beispiele geben, würde ich dies aber tun, dann fühlten sich wieder viele Christen persönlich angesprochen und würden so Wut und Hass-Gedanken in meine Richtung senden.

Meine Aufgabe ist es nur euch auf die Bedingungslose Liebe hinzuweisen, was ihr daraus macht liegt in eurer eigenen Verantwortung.

Wenn ihr wissen wollt wie Menschen aus der Welt Bedingungslose Liebe definieren, dann sollte ihr euch dieses Video ansehen. Eine Erklärung die nicht mit Bibelsprüchen wedelt, denn damit sind wir viel zu oft schnell bei der Hand. Viel besser ist es, uns selbst zu hinterfragen, dazu ist dieses Video von 10 Minuten hilfreich.

Bedingungslose Liebe ist auch mit Vergebung gekoppelt. Jeschua sagt:

Matthäus 6,14 Denn wenn ihr den Menschen ihre Verfehlungen vergebt, so wird euer himmlischer Vater euch auch vergeben.15 Wenn ihr aber den Menschen ihre Verfehlungen nicht vergebt, so wird euch euer Vater eure Verfehlungen auch nicht vergeben.

In Liebe, eure Schwester in Jeschu,

Ulrike