road of humbleness

Krisenvorbereitung

Vor vielen Jahren hatte ich eine Rubrik für dieses Thema, wenn auch Christen auf die Entrückung hoffen, so kann keiner sicher sein, ob alle Angehörigen für würdig befunden werden, entrückt zu werden.

Lukas 21 Vers 34 Habt aber acht auf euch selbst, dass eure Herzen nicht beschwert werden durch Rausch und Trunkenheit und Sorgen des Lebens, und jener Tag unversehens über euch kommt! 35 Denn wie ein Fallstrick wird er über alle kommen, die auf dem ganzen Erdboden wohnen. 36 Darum wacht jederzeit und bittet, daß ihr gewürdigt werdet, diesem allem zu entfliehen, was geschehen soll, und vor dem Sohn des Menschen zu stehen!

Außerdem kann niemand sagen, wie viel wir noch miterleben, denn es gibt genügend Länder in denen der Krieg wüten tut. In diesen Ländern gibt es auch Christen, sind wir etwas besser als diese Geschwister? In Europa & der USA sind wir sehr verwöhnt, denn bei uns herrscht eine sehr lange Friedensperiode, die es davor niemals gegeben hat.

Die US Sun brachte folgenden Artikel PREPARING FOR WAR How to prepare for World War 3 and what to do if there’s a nuclear attack den ich bei Vicki verlinkt sah. Obwohl Jeschua mir schon am Anfang der Gestaltung meiner Neuen Webseite gezeigt hatte, ebenfalls eine Notfallrubrik einzurichten, hatte ich bis heute dies noch nicht umgesetzt. Dieser Artikel zeigte mir noch einmal die Dringlichkeit auf, schnellstmöglich gehorsam zu sein. Erinnere ich mich doch an eine Vision, wo ich Chaos draußen sah und zu Leuten, die Schutz bei mir suchten sagte: „Solange ich hier bin, ist dieses Haus sicher, aber sobald ich entrückt wurde nicht mehr. Deutlich verwies ich auf die Wohn-Etagen, daher sagte ich den Leuten wie wichtig es ist, den Keller für einen Notfall umzugestalten.“

Betrachten wir die aktuelle Weltsituation, sollten wir ALLE in höchste Alarmbereitschaft kommen. Viele meiner Vorräte sind bestimmt schon seit 2009 abgelaufen, aber es gibt Studien die besagen wie lange Lebensmittel über das Verfallsdatum noch genießbar sein können, außerdem kommt mir eine Bibelstelle in den Sinn, wo unser Vater im Himmel ein großes Wunder tat.

2 Mose 15 Vers 22 Danach ließ Mose Israel vom Schilfmeer aufbrechen, daß sie zur Wüste Sur zogen; und sie wanderten drei Tage lang in der Wüste und fanden kein Wasser. 23 Da kamen sie nach Mara; aber sie konnten das Wasser von Mara nicht trinken, denn es war sehr bitter. Daher nannte man es Mara. 24 Da murrte das Volk gegen Mose und sprach: Was sollen wir trinken?

25 Er aber schrie zum Herrn, und der Herr zeigte ihm ein Holz; das warf er ins Wasser, da wurde das Wasser süß. Dort gab er ihnen Gesetz und Recht, und dort prüfte er sie; 26 und er sprach: Wenn du der Stimme des Herrn, deines Gottes, eifrig gehorchen wirst und tust, was vor ihm recht ist, und seine Gebote zu Ohren faßt und alle seine Satzungen hältst, so will ich keine der Krankheiten auf dich legen, die ich auf Ägypten gelegt habe; denn ich bin der Herr, dein Arzt!

Was Jahuwah für Sein Volk in der Wüste tun konnte, kann ER auch für die Menschen in Not tun.

Jeremia 32,27 Siehe, ich, der Herr, bin der Gott alles Fleisches; sollte mir irgend etwas unmöglich sein?

Hier ein Vorschlag!

„Bringt ausrangierte Möbel in den Keller, räumt ihn mit allem ein, was man zum täglichen Leben benötigt. Schrank für die Kleidung, Matratzen, Tisch, Sitzgelegenheiten, Schrank / Regal für Lebensmittel und Geschirr. Räumt den Keller so ein, damit man darin leben kann. Im Keller ist es besser als auf der Flucht. Salbt diese Räumlichkeiten und bittet Jeschua um Schutz für diesen Fluchtort. Wer kann, der möge jetzt noch so viele Bibeln wie nur möglich besorgen, denn Bibeln werden in dieser Zeit kostbarer als Gold sein. Geht durch eure Wohnung und schaut was ihr alles entbehren könnt. Bettwäsche, Bettdecken, Handtücher, Wolldecken, Kleidung, einfach alles was man zum LEBEN benötigt. Wer kann, der kauft einen kleinen Kühlschrank für den Keller. Heizlüfter, aber auch einen Ventilator, es wird sehr heiße Tage geben. Ansonsten gibt es noch eine Liste mit dem, was man noch alles kaufen kann.“

Damit es nicht so kalt ist, legt den Boden mit einem alten Teppich aus. Obwohl ich von einem Camping-Kocher und Gas-Kartuschen geschrieben habe, ist es sinnvoll eine Zweikocher-Herdplatte zuhaben.

Was ist mit denen die zurück bleiben?

Viele von uns haben an Informationen gedacht, damit die Angehörigen und Freunde wissen, wie sich sich jetzt verhalten sollen. Damit ist es aber nicht ausreichend, denn Nahrung und Wasservorräte sollten auch vorhanden sein.

Hier ein kurzer Hinweis was ich mit meinen geringen Mitteln tun konnte. Viele von uns können gerade so die Familie ernähren, geschweige dessen, kostspielige Vorräte zu kaufen. Für diejenigen ist diese Liste gedacht, wer aus dem Vollen schöpfen kann, der wird sicherlich die Nase rümpfen!
Schnelle Energie: Schokolade, Müsliriegel und Traubenzucker.
Um den Wasservorrat zu sichern, habe ich Micropur Classic. Diese Tabletten machen das Wasser für sechs Monate haltbar, nach den sechs Monaten kann man die erforderliche Menge an Tabletten noch einmal in das Wasser geben. Somit kann man den Wasservorrat für 1 Jahr sichern. Wie lange man in der Trübsal überleben wird, oder wie lange man überhaupt in der eigenen Wohnung bleiben kann, so etwas ist nicht voraussagbar. Die Tabletten erhält man auch aus der Apotheke, 100 Stück kosten ca. 15 Euro.
Um das Wasser abzufüllen benötigt man Trinkkanister, zehn oder 20 Liter Kanister.
Außerdem habe ich Babynahrung gekauft, Milchpulver für Babys ab dem zehnten Monat. Die bekommt man  in jeder Drogerie oder in jedem Supermarkt sehr günstig.
Hafer, Grießbrei... gibt es auch sehr günstig, so hat man schon mit Wasser dem Milchpulver eine sättigende Mahlzeit.
Vorrat von Mehl, Öl und Salz sollte auch vorhanden sein, damit man sich ein einfaches Fladenbrot backen kann.
Zum Brotaufstrich: Marmelade, Pflanzliche Paste, oder was sonst noch länger ohne Kühlschrank haltbar ist.

Wer eine Getreidemühle hat, der sollte schnellstens Weizen besorgen. Beim Bauern gibt es 50 kg Weizen schon um die 20-30 Euro. Es ist anzuraten Gemüsebrühwürfel zu besorgen. Mit den Brühwürfeln, Wasser und gemahlen Weizen, kann man eine sättigende Suppe kochen. Für Brot braucht man Hefe!
Frischkorn-Müsli: In einem Frischkorn-Müsli sind alle Mineralien und Spurenelemente enthalten, die der Körper täglich benötigt.

Für diejenigen, die nicht wissen was ein Frischkronmüsli ist:Vollwertkost mit Frischkornbrei
Frisches Obst fällt für die Krisenzeit weg, daher sollte man jetzt Dosenobst besorgen. Außerdem puren Weizen.....  eine 6 Kornmischung
Wer eine Mühle in der Nähe hat, der sollte sich von dort schnellstmöglich bevorraten.
In jedes Frischkorn-Müsli gehören Weizenkeime, diese müssen folgende Nährwerte enthalten.  Für mich gibt es keine besseren Weizenkeime, als die von Dr. Grandel Gesüßt wird mit Honig, oder Fruchtzucker. Ich persönlich übergieße die frischen gemahlen Körner mit kochenden Wasser. Somit habe ich das Einweichen über Nacht gespart, und kann es mir sofort zubereiten. Dieses Naturmüsli hat einen weiteren Effekt, es regt die Verdauung an.
Wenn der Strom ausfällt, für diesen Fall sollte man einen Campingkocher haben.
Kerzen und Streichhölzer dürfen nicht vergessen werden. Einige Batterien sollten auch vorhanden sein.

Was machen wenn die Personen auf der Flucht sind?

Dafür habe ich Rucksäcke hier, damit die notwendigen Dinge mitgenommen werden können. Bei meiner Liste, die ich über die Nahrung gemacht habe, ist ein Rucksack fehl am Platz. Daher habe ich von Jesus Christus den Auftrag für Weizen-Riegel bekommen.

Weitere Tipps!
Krisenvorsorgetipp: 30 Dinge, die man in einer Krise kaum noch bekommen kann – und an die man nicht denk.... Ausschnitt: Link  (Ich bin mir nicht sicher, ob dies 100% die Webseite war, von der ich diesen Info Ausschnitt habe.)

    Streichhölzer und Feuerzeuge
    Gelagertes Brennholz! Es nutzt nicht viel, im Krisenfall loszuziehen und Bäume abzuschneiden. Frisches Holz brennt nicht. Es muss etwa zwei Jahre gelagert sein.
    Anfeuerholz, Kienholz, Pappe zum Anfeuern. Dicke Scheite allein bekommt man schlecht zum Brennen.
    Petroleumlampen zu haben ist ein Muss. Lampenöl haben Sie sicherlich genügend. Aber haben Sie auch genügend Ersatz-Dochte dafür?
    Wasserfilter: Wasser findet man vielleicht ganz gut, aber das kann man selten trinken. Abkochen ist nur die zweitbeste Lösung und entfernt den Schmutz nicht.
    Behälter für Wasser: Selbst, wenn Sie Wasser finden, wie bringen Sie es heim?
    Toilettenpapier. Erklärung unnötig.
    Eine Möglichkeit, die Notdurft zu verrichten, wenn das Wasser abgestellt ist. Vom Holzhäuschen mit Kalkgrube (Kalk besorgen!) im Garten bis zur Camping-Toilette (Ersatzchemikalien vorrätig halten!) … wie werden Sie das bewerkstelligen?
    Babywindeln – auch, wenn Sie keine Kinder haben. Junge Eltern denken meistens nicht im Traum an eine Krise. Stoffwindeln haben sie auch nicht. Kaufen Sie am besten nur einige Pakete Wegwerfwindeln und mehr Stoffwindeln. Sie bekommen junge Eltern schnell als Hilfe im Haushalt oder Garten, wenn Sie ihnen mit solchen Dingen aushelfen können.
    Damenhygieneartikel. Dafür ist auf die Schnelle kaum ein Ersatz zu finden. Früher hat man dafür Nesselstofftücher genutzt, aber auch diese bekommt man in Krisenzeiten nicht. Ein hervorragender Tauschartikel!
    Körperpflege und Hygiene: Seife, Shampoo, Zahnpasta, Desinfektionsmittel, Handwaschmittel, Waschmittel.
    Erste-Hilfe-Päckchen mit Pflaster, Verbandszeug, Wunddesinfektion. Das hat zwar jeder gesetzlich vorgeschrieben im Auto, aber es ist sehr schnell verbraucht, weil Sie viel mehr Dinge als früher mit purer Muskelkraft und selber-Hand-anlegen bewältigen müssen. Die Verletzungsgefahr ist viel höher. Allerdings wird das zu den Artikeln gehören, die sehr bald wieder in Krankenhäusern und Apotheken vorhanden sind, weil der Staat das vorschreibt. Dennoch: Dafür Geld auszugeben, wenn kaum welches vorhanden ist, ist ein vermeidbarer Kostenpunkt.
    Brauchbares Werkzeug. In Krisenzeiten wird Do-it-yourself vom Hobby zur Überlebensfähigkeit. Genügend Schrauben, Nägel, Metallwinkel, gute Kleber. Messerschärfer.
    Alufolie. Sie ist ein Universal-Provisorium für viele Dinge, zum Reparieren, Abdichten, Essen garen im Feuer, hitzereflektierend, lichtreflektierend. Zur Not kann man daraus mit einer Schale einen Sonnenreflektor basteln, mit dem man Feuer machen und Essen erwärmen (Solarofen) kann.
    Panzerklebeband. Das silbrig beschichtete, mit Fasern verstärkte, breite Klebeband ist ebenfalls ein wertvolles Universalgenie.
    Feste Schnur und Kordeln. Ebenfalls universell einsetzbar.
    Sicherheitsnadeln und Nähzeug. Gute Scheren.
    Müllbeutel. Die Müllabfuhr wird wahrscheinlich eine Zeitlang nicht ausrücken können. Die Tonnen sind bald voll, der Müll stapelt sich und wird zum Hygieneproblem. Das ist gefährlicher, als man denkt.
    Dosenöffner, die von Hand funktionieren. Je weniger luxuriös und kompliziert, umso besser. Das simpelste aller Modelle ist die Stahlplatte mit festem, sichelförmigem Dorn.
    Handbetriebene Küchengeräte wie Schneebesen, Kartoffelpresse, Kornmühle, Gemüsehacker etc.
    Feuerlöscher! Gerade, wenn Sie mit Holzöfen heizen und kochen und mit Kerzen und Petroleumlampen beleuchten, sind Feuerlöscher ein absolutes MUSS! Montieren Sie in Diele, Schlaf- und Wohnräumen Rauchmelder!
    Warme Unterwäsche, warme Kleidung, Wollsocken, Wollhandschuhe oder Thermohandschuhe, Mützen. Selbst mit Holzöfen wird es nicht rund um die Uhr schön warm in der Wohnung sein. Erkältungen können Sie sich nicht leisten!
    Warmes Bettzeug für den Winter. (Siehe Punkt 22). Unerreicht gut und eine Vorbeugung gegen Rheuma ist ein Schaffell als Schlafunterlage.
    Gute, haltbare, wasserabweisende Winterstiefel. Es kommt auf die Dicke und Isolationsfähigkeit der Sohlen an. Der Schaft kann noch so dick mit Fell gefüttert sein, sind die Sohlen zu dünn, bekommen Sie kalte Füße und frieren.
    Schädlingsbekämpfungsmittel, Mausefallen, Insektizide. Sonst sind die schönen Vorräte schnell unbrauchbar.
    Ersatzbrille, Medikamente.
    Fahrräder. Falls es kein Benzin für eine Weile gibt, kommen Sie damit immer noch besser vorwärts, als zu Fuß. Dazu Ersatzteile bevorraten, samt Reparatursatz für Reifen.
    Saatgut für Salate, Gemüse, Kräuter etc. Achten Sie darauf, samenfestes Saatgut zu bekommen. KEINE HYBRIDMISCHUNGEN!
    Nur von samenfestem Saatgut können Sie neue Samen ernten und wieder aussäen oder mit anderen tauschen. Die meisten bunten Tütchen sind Terminatorsamen, die einmal schöne Pflanzen ergeben, die aber nicht mehr fruchtbar sind.
    Gartenwerkzeug, mit dem Sie auf Balkon, Fensterbänken oder im Garten Ihre Pflanzen pflegen können.
    Kräuterbuch mit essbaren Wildkräutern – oder meine Sammelreihe „Essbare Wildkräuter“.
    Fernglas, Radio (Weltempfänger)
    Pfefferspray zum Verteidigen! 

Sucht im Internet nach Rezepten, die euch persönlich zusagen. Noch ist die Gelegenheit zur Vorbereitung da, keiner kann sagen wie lange dies ist.

Die Hungersnot kommt sicher!

Offenbarung 6 Vers 5 Und als es das dritte Siegel öffnete, hörte ich das dritte lebendige Wesen sagen: Komm und sieh! Und ich sah, und siehe, ein schwarzes Pferd, und der darauf saß, hatte eine Waage in seiner Hand. 6 Und ich hörte eine Stimme inmitten der vier lebendigen Wesen, die sprach: Ein Maß Weizen für einen Denar, und drei Maß Gerste für einen Denar; doch das Öl und den Wein schädige nicht! …...............

Wenn mir jemand diese Frage stellen würde: „Was ist ganz wichtig für für eine Zeit im Ausnahmezustand?“ Bei dieser Frage würde ich so antworten: „Hunger tut weh, daher würde ich dies kaufen, wenn ich die Finanzen hätte, Weizenriegel, BP-5 Notration!“ Wenn ich die Frage beantworten sollte, wann diese Weizenriegel gekauft werden sollen....... dann würde ich sofort sagen!

Ich habe zwar Vorräte, aber die kann man nicht im Rucksack durch die Gegend tragen, daher sind diese Weizenriegel sehr wertvoll. Wenn Jeschua es mir ermöglichen würde, dann würde ich diese Riegel sofort kaufen. Wenn ER es nicht tut, dann werde ich sie für diejenigen aus meiner Familie, die zurückbleiben sollten, nicht benötigen!

Das weltbekannte Produkt BP-5 Link wird seit vielen Jahren von Hilfsorganisationen, im Katastrophenschutz, bei Militär und Marine (Seenotration), im Expeditionsbereich und vor allem im Zivilschutz als Notverpflegung bzw. für die Lebensmittelbevorratung verwendet. BP-5 ist eine Art Müsliriegel, der hauptsächlich aus gebackenem Weizen besteht.

BP-5 ist sofort verzehrfertig und muss nicht gekocht werden. Es schmeckt sehr gut (süß) und ist für jeden (auch Kleinkinder) bestens geeignet. BP-5 hat extrem hohe Nährwerte und eine Packung mit 500 g (2-Tages-Ration) entspricht 2.290 kcal.

Man kann es entweder direkt aus der Verpackung heraus essen oder mit Wasser vermischen. Es eignet sich auch zur Zubereitung von Kleinkindernahrung oder Porridge. Wichtig zu beachten ist allerdings, dass beim Verzehr des BP-5 auch viel Wasser getrunken wird!

Die Zutaten bestehen aus gebackenem Weizenkuchen, Sojaöl, Zucker, konzentriertem Sojaprotein, Malzextrakt, Mineralstoffen, Aminosäuren und Vitaminen. BP-5 ist vollkommen vegetarisch und beinhaltet keinerlei tierische Bestandteile. Es ist absolut frei von gentechnisch veränderten Zutaten und für jedermann (auch in jeder Kultur und Religion) verträglich. Die Herstellung wird vom norwegischen Gesundheitsministerium überwacht und BP-5 hat weltweit eine Zulassung.

Der Vorteil ist neben dem geringen Platzbedarf die einfache Lagerung - auch unter extremen Bedingungen. Als komprimierte Nahrung hat BP-5 das höchstmögliche Verhältnis zwischen ausgewogener Nahrung und Gewicht. Zudem werden dem BP-5 Vitamine und Mineralstoffe zugesetzt, sodass man nur von BP-5 allein ernährt über mehrere Wochen hinaus eine Grundversorgung des Körpers hat.

BP-5 wird in der ersten Phase nach Katastrophen, Erdbeben oder bei großflächigen Versorgungsengpässen eingesetzt. Diverse Hilfsorganisationen haben mittlerweile einen Lagervorrat mit BP-5 angelegt, um weltweit rasch reagieren zu können. Seit über 20 Jahren ist BP-5 die strategische Komponente bei Versorgungsproblemen. Überall wo Menschen in Not geraten, wird diese legendäre Notnahrung eingesetzt.

Im militärischen Bereich wird das BP-5 bei der Marine und Luftwaffe als Notration verwendet.

Der Karton BP-5 (gesamt 12 kg) besteht aus 24 Packungen zu je 500 g - jede Packung beinhaltet 9 Riegel zu je 255 kcal. Jeder Riegel ist einzeln verpackt und die 500-g-Einheit wird zusätzlich unter Vakuum in einer stabilen Laminat-Alufolie (wasser- und gasdicht) eingeschweißt. Der Karton mit 24 × 500-g-Packungen hat insgesamt ca. 55.000 kcal.

BP-5 wird mit einer Mindesthaltbarkeit von 10 Jahren abgestempelt. (Dies hat rechtliche Gründe; im Herstellungsland Norwegen darf man grundsätzlich keine längere Haltbarkeit angeben.) Die Erfahrungen haben aber gezeigt, dass BP-5 auch nach über 25 Jahren Lagerzeit noch in einwandfreiem Zustand ist.

Kartonmaße: L 38 x B 21 x H 22 cm

Gewicht: 12,5 kg pro Karton (24 Packungen a' 500 g)

Die acht wichtigsten Methoden, wie Sie Ihr Zuhause im Notfall auch bei Stromausfall beheizen können (Diesen Artikel habe ich nur im Web Archiv gefunden: Link

Jennifer Lea Reynolds

Im Falle eines Unwetters oder einer noch ernsteren, vielleicht sogar lebensbedrohlichen Situation ist ein Stromausfall ein massives Problem. Abhängig von den genauen Umständen kann ein solcher einige Stunden, Tage oder sogar länger anhalten, bis die Stromversorgung wiederhergestellt ist. In diesem Fall könnte es dazu kommen, dass eines der wichtigsten grundlegenden menschlichen Bedürfnisse – nach ausreichender Wärme – nicht mehr befriedigt werden kann. Und sinkt die Körpertemperatur eines Menschen unter etwa 26 Grad Celsius, stirbt er.

Wenn man hofft, den Wärmebedarf mit Holz sichern zu können, so zeigt sich, dass diese Wärmequelle nicht allzu lange vorhält.

Man sollte daher besser auch andere Möglichkeiten der Wärmerzeugung in Erwägung ziehen. Im Folgenden die wichtigsten acht Methoden, wie Sie Ihr Zuhause in einer Notlage beheizen können:  Zunächst einige natürliche Wärmequellen.

1. Passive Solarenergienutzung: Wie die Bezeichnung nahelegt, geht es bei dieser Methode darum, dass die von der Sonne bereitgestellte Wärme genutzt wird. Dazu sollte man das Haus im Falle eines Neubaus so ausrichten, dass die Fenster in die Richtung der größten Sonneneinstrahlung ausgerichtet sind. Im Falle schon existierender Häuser sollte man versuchen, das Sonnenlicht entsprechend durch Hilfsmittel zu nutzen.

Wenn Sonnenstrahlen durch Fenster oder andere Öffnungen in das Innere eines Hauses eindringen, erwärmen sie entsprechende Bauteile, die die Wärme speichern und zeitverzögert wieder abgeben. Lassen Sie also Ihre Fenstervorhänge auf der Sonnenseite geöffnet und verwenden Sie dunkles Material am Boden oder in den Wänden, das die Wärme besser absorbiert. Als Wärmespeicher eignen sich auf Ziegelwände oder mit Wasser gefüllte Zylinder in der Nähe verschiedener Fenster.

2. Sonnenkonvektoren: Sammeln oder kaufen Sie leere Aluminiumdosen und bauen Sie daraus einen einfachen Sonnenkonvektor, der Ihnen Wärme liefert. Bohren Sie in den Deckel und den Boden der Dosen Öffnungen und malen sie mit schwarzer Farbe an, um die Absorption des Sonnenlichts zu erhöhen. Kleben Sie die Dosen dann so zusammen, dass sie die Höhe Ihres Fensters erreichen. In diesem Video sehen Sie den Zusammenbau einer solchen Anlage.

Von Propangas bis zu Tierdung – es gibt viele Möglichkeiten

3. Propan: Sie denken möglicherweise, diese Methode sei bei Stromausfall wenig sinnvoll, da Propangasgeräte für den Betrieb Strom benötigen. Sie können aber keramische Heizgeräte einsetzen, die einfach mit einer tragbaren Propanflüssiggasflasche verbunden und dann praktisch wie eine Art Grill benutzt werden können. Viele Leute haben auf diese Weise im Winter schon ihre Häuser beheizt. Man kann also davon ausgehen, dass es sicher ist.

4. Kerosin: Ein Heizgerät auf Kerosinbasis ist nicht billig, aber die Anschaffung lohnt sich durchaus, denn die Hitzemenge, die es abgibt, ohne auf Strom angewiesen zu sein, ist immens.

5. Tierdung: Getrockneter Tierdung wird in vielen Regionen traditionell seit Langem als Heizmaterial benutzt. Wenn man also Nutzvieh hält, sollte man den Dung als mögliches Heizmaterial betrachten. Man muss allerdings dafür sorgen, dass der Dung auf natürliche Weise zunächst draußen trocknet und dann gesammelt und verbrannt wird. Und Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Ihr Haus dann wie ein Stall riecht, das ist nicht der Fall.

6. Kompost: Wenn Sie in Ihrem Komposthaufen ein Röhrensystem integrieren, kann darin Wasser oder Luft erhitzt werden. Im Komposthaufen herrschen im »Normalbetrieb« Temperaturen zwischen 50 und 70 Grad Celsius. Wird der Komposthaufen immer wieder mit ausreichend abbaubarem Material versorgt und das richtige Maß an Feuchtigkeit aufrechterhalten, kann auf diese Weise ständig Wärme erzeugt werden.

Einige weitere Optionen, wenn nichts anderes verfügbar ist.

7. Entzündbare entflammbare Brennstoffe: Wenn man Flüssigkeiten wie Benzin, Diesel oder Öl oder etwas anderes in einen mit Sand gefüllten Behälter gießt (etwa Konservendosen), kann man Wärme erzeugen. Die Steuerung des Brennprozesses ist allerdings problematisch. Der Sand agiert in diesem Fall wie ein Docht, was den Umgang und die Steuerung erleichtert.

Heizgeräte: Heizgeräte auf Ölbasis sind eine andere Möglichkeit. Sie werden seit Langem erfolgreich in der Armee genutzt, sodass man sie möglicherweise gebraucht oder neu in einem lokalen Armeeladen finden kann. Einige Worte zur Warnung: Achten Sie auf eine ausreichende Luftzirkulation und bedenken Sie, dass der Verbrauch ziemlich hoch ist, sodass Sie des Öfteren nachfüllen müssen. Daher sollte man auf diese Möglichkeit nur dann zurückgreifen, wenn es keine anderen Optionen gibt.

8. Kohle: Kohle verbrennt ziemlich langsam, aber auch von dieser Möglichkeit sollte nur dann Gebrauch gemacht werden, wenn es keine Alternativen gibt und der Verbrennungsprozess kontrolliert und sicher abläuft. Man kann dazu eine Feuerstelle oder einen gemauerten Ofen verwenden. (Benutzen Sie auf keinen Fall einen Metallofen!) Achten Sie aber immer darauf, dass für genügend Frischluftzufuhr gesorgt ist.

Es ist nie zu spät, mit entsprechenden Vorbereitungen zu beginnen. Wenn heute der Strom ausfiele, wären Sie dann in der Lage, Ihr Zuhause angemessen zu heizen? Soweit dieser Artikel

Zu allen Verbreitungen gehören auch Bibel!

Sobald die Katastrophen vor der Haustür beginnen, fragen die Menschen auch nach dem Schöpfer, wer von euch ist vorbereitet solchen Menschen eine Bibel zu schenken? Bei einigen Christlichen Buchverlagen könnt ihr Schlachter Bibeln zum missionieren kaufen, diese Bibeln (Altes und Neues Testament) sind dort für 2 Euro erhältlich. Die Elite wird ganz schnell dafür sorgen, damit keine Bibeln mehr gekauft werden können, umso wichtiger ist es mit einer Bevorratung nicht mehr lange zu warten.

Was ist mit den Kleinkindern - Säuglingen, auch die brauchen Nahrung, die im Vorrat da sein muss. Die Kinder (bis zu einem gewissen Alter, wo sie sich noch nicht entscheiden können) gehen zwar mit der Entrückung alle in den Himmel, wie gesagt wissen wir nicht was wir alles noch miterleben müssen. Windeln sind genauso wichtig, wie die Nahrung. Ich habe von Jeschua vor einigen Jahren den Auftrag bekommen, Windeln und Gummihöschen zum waschen zu kaufen. Damals konnte ich nicht wissen, wie viele Enkelkinder ich im Wickel-Alter haben werde, außerdem werden nach der Entrückung auch Kinder gezeugt, darum habe ich eine ganze Kinderausstattung (gebraucht) bis zum dritten Lebensjahr hier. Im Keller sieht es zwar aus als hätte eine Bombe eingeschlagen, soviel habe ich gebunkert, aber in kurzer Zeit wird dies gewiss benötigt.

Sprüche 21,13 Wer sein Ohr verstopft vor dem Schreien des Armen, der wird auch keine Antwort erhalten, wenn er ruft.

In der Vergangenheit habe ich diese Bibelstelle oft erwähnt, mögen sich viele Christen dies doch einmal zu Herzen nehmen. In meinem ganzen Leben habe ich immer großzügig gegeben, ich habe nicht vom Überfluss gegeben, sondern mit dem wenigen was ich hatte geteilt. Diese Eigenschaft hatte es bewirkt, dass der Himmel immer offen war über mir. Ich musste besonders während der Wächter-Zeit, wo ich aus dem vollen Glauben / Spenden gelebt hatte, mich oft demütigen wenn ich durch Hexerei und Manipulative Gebete anderer Christen gegen mich, in Not kam, aber dies hatte mich nur wirkliche Demut gelehrt.

Etwas muss ich ganz deutlich sagen: „Kein Mensch (Christ oder kein Christ) gibt etwas, wenn er nicht vom Himmel dazu berührt wird. Auch wenn man einen Mitfühlenden Charakter hat, muss man einen Anschubs vom Himmel bekommen. In der Vergangenheit bekam ich Brief mit Geld, wo Geschwister mir schrieben, von Jesus schon öfters dazu angewiesen worden zu sein, mich zu unterstützen, aber sie waren einfach ungehorsam und hatten ihr Herz vor der Stimme des heiligen Geistes verschlossen. Erst als sie ernsthaft ermahnt wurden, waren sie gehorsam.“

So ist es leider mit uns Menschen, wir wollen nicht wirklich abgeben, wir wollen behalten was wir haben. Lest was in Lukas 12 steht.

Das Gleichnis vom reichen Narren

13 Es sprach aber einer aus der Volksmenge zu ihm: Meister, sage meinem Bruder, daß er das Erbe mit mir teilen soll! 14 Er aber sprach zu ihm: Mensch, wer hat mich zum Richter oder Erbteiler über euch gesetzt? 15 Er sagte aber zu ihnen: Habt acht und hütet euch vor der Habsucht! Denn niemandes Leben hängt von dem Überfluß ab, den er an Gütern hat.

16 Und er sagte ihnen ein Gleichnis und sprach: Das Feld eines reichen Mannes hatte viel Frucht getragen. 17 Und er überlegte bei sich selbst und sprach: Was soll ich tun, da ich keinen Platz habe, wo ich meine Früchte aufspeichern kann? 18 Und er sprach: Das will ich tun: Ich will meine Scheunen abbrechen und größere bauen und will darin alles, was mir gewachsen ist, und meine Güter aufspeichern 19 und will zu meiner Seele sagen: Seele, du hast einen großen Vorrat auf viele Jahre; habe nun Ruhe, iß, trink und sei guten Mutes! 20 Aber Gott sprach zu ihm: Du Narr! In dieser Nacht wird man deine Seele von dir fordern; und wem wird gehören, was du bereitet hast?

21 So geht es dem, der für sich selbst Schätze sammelt und nicht reich ist für Gott!

Die Zeit kommt, da wird sich zeigen ob jeder Christ in der Not auch Hilfe vom Himmel bekommt. Was nützt der viele Vorrat, wenn er flüchten muss, mit dem was er am Leibe trägt?

Warntraum (vom 2. Feb. 2021) über einen dunklen Winter!

In der Nacht hatte ich 2 prophetische Träume, in dem ersten Traum sah ich meinen Hund Moritz wieder, er war gesund und ich wusste wir werden nicht mehr getrennt. Für mich ist dies ein Hinweis auf die sehr baldige Entrückung.

Im zweiten Traum sah ich mich mit sehr vielen Leuten in einer großen Evangelischen Kirche, Leute die bestimmt sehr viele Jahre nicht mehr in einer Kirche waren. Einige Leute sahen so aus, als kämen sie von Festlichkeiten, so schön waren sie gekleidet. Ich hatte ganz außen auf der Kirchenbank gesessen, weil ich kurz vorher operiert wurde und nicht angestoßen werden durfte.

Dann hörte ich den Pastor sagen, alle sollen jetzt das »Vater Unser« beten. Ich dachte die Leute beten es laut, aber jeder senkte den Kopf demütig und betete in seinen Gedanken. Dann hörte ich den Pastor sagen, wir bekommen einen »Dark Winter« in dem Moment musste ich an Biden denken, der ebenfalls von einem Dark Winter sprach, allerdings wunderte ich mich, warum dies in Englisch gesagt wurde und nicht in Deutsch »Dunklen Winter«

Der Pastor sagte, viele hätten keine Vorräte, darum hat die Kirche dafür gesorgt, sehr viele Vorräte zu kaufen, damit alle Leute sich jetzt eindecken können.

Dann sah ich alle Leute von der Kirchenbank aufstehen, es war eine ganz lange Menschenschlange, denn alle wollten sich eindecken mit Lebensmitteln. Dann sah ich den Kirchendiener, der die Lebensmittel austeilte, der sagte: „Die Regierungen werden dafür sorgen, damit keiner mehr Lebensmittel kaufen kann, deckt euch jetzt ein, bevor es zu spät ist.“ Ende meines Traums, danach wurde ich wach. Ende

Wie ihr sehen könnt, werden die Menschen in kurzer Zeit in Not kommen, auch wohlhabende Menschen. Vielleicht ist die exklusive Kleidung kein Hinweis auf ein Fest gewesen, sondern nur auf wohlhabende Personen, die ebenfalls vor Angst in die Kirche gehen werden. Leute, die es für Jahrzehnte nicht taten, gehen nur in die Kirche wenn sie Angst haben. 

Eindeutig gehört zur Krisenvorbereitung auch die Geistige-Vorbereitung, denn ohne die ist man mit der besten Vorbereitung nicht Vorbereitet und Versorgt. Die Bibel sagt es so, daher können wir es auch glauben.

Zum Schluss die Tiere!

Wer Tiere hat sollte auch hier Vorkehrungen treffen, es sollte Futtervorrat auch für Tiere da sein. In den meisten Fällen ist Futter für 1 Woche da und was danach, wenn der Fressnapf zu hat? Solange die Geschäfte offen sind, bevorratet euch, bevor es zu spät ist. Denkt an die bedürftigen, denn wer dem Armen nicht hilft, bekommt in der eigenen Not auch keine Hilfe. So etwas nennt man Saat und Ernte!