Der Abib von Elohim JAHUWAH

Es ist wieder an der Zeit, sich mit dem richtigen Termin von Pessach zu beschäftigen. In meinem Mail-Postfach hatte ich wieder Post von Brain aus der USA. Für mich bedeutet es, die alten Update zu kopieren, und sich in diesem Jahr 2018 auch wieder neu damit zu beschäftigen. Abib of God Elohim

 

Abib Report aus 2018

Kurze Bemerkung vorweg: „Ich weiß nicht wann ich die Kraft für die Übersetzung finde, mir geht es wirklich nicht gut.“

Wednesday January 3, 2018
Hi Folks,
We certainly hope things are well with you all and that you are growing in the favor, acceptance, and knowledge of our Father and our Savior/Husband. Lots of snow and cold temps for weeks here in Kendall NY. We had a zoom presentation 2 weeks ago about the process of
evaluating the upcoming year based on the volunteer barley growth in Israel. We were able to use Google Earth to show the folks online the main locations we inspect in the Land.

We also made use of the IMS site to follow the weather conditions from August up to mid-December.
For those of you who follow such things you are aware that the entire country has been in a severe drought.

Many of the locations we inspect were experiencing only 30-35% of the average normal rainfall for the same period as mentioned above.

We also discussed the effect that meteorological conditions have on the barley growth in any
given year. Too much rain; very tall thick stocks and a prolonged maturing process. Too little rain; short stocks and an early maturing process.

What we do to evaluate the possibility of when the year will begin is to obviously use the end of the 12th month of the current year we are in as the starting point. Then we count backwards from when Wavesheaf Day would fall if it started at that time to see when the volunteer barley
would have to germinate.

Most know barley can germinate at 34 degrees Fahrenheit. Because it can, does not mean it will. It still needs sun and moisture to initiate the process. In Israel, sun is not usually a problem but moisture is. If you take a 90-day growth cycle, and work backwards from April 8th which would most likely be Wavesheaf Day at least for our reckoning, it would bring us to the second week of January. Keep in mind this is a complete growth cycle.

As many of you who read this update know the rains have started in earnest the past 10 days and more intensively the past 5 days. Both Pierre and Becca have brought this up with us and probably relayed such information on their Facebook pages. Becca sent some pictures of fields sprouting as well. Happy days ahead for all the little barley if the rains continue. The timing was
perfect this year for a start of the year on March 19 (once again if you use our reckoning of moons and such).

As we have learned over the past 16 years, many factors can influence the speed of the growth cycle. This year coming up has some characteristics already, of being a harvest which would be spread out over 5 or more weeks according to elevation. We will wait and see what our
Creators have in store for us.
Brian and Linda

 

 

Abib Report aus 2017

Entnommen von dieser Webseite: Link zum Beitrag

Linda und Brain bemühen sich, die biblische und die technische Hilfe für diejenigen zu bieten, die versuchen, dem Befehl Jahwes zu folgen, um die jährlichen Zeiten zu bestimmen, wann wir unser Treffen mit Gott Elohim haben, um zum richtigen Zeitpunkt Seine Feste zu feiern.
Als Teil dieser Funktion im Leib Christi / Messias reisen Linda und Brain kurz vor dem Ende des biblischen 12. Monats (Mond) nach Israel, um die Entwicklung der freiwilligen (wilden oder selbstwachsenden) Gerstepflanzen zu untersuchen, die dort wachsen.

Der Zustand der Reife der Gerstenernte wird bestimmt, ob ein neues Jahr beginnen soll oder ob ein 13. Mondmonat hinzugefügt wird, damit die Ernte reifen kann und ob die 7-wöchige Ernte zu Pfingsten am ersten Sonntag in den Tagen des Ungesäuerten beginnen kann. Durch Linda und Brain konnte ich euch auf den richtigen Termin der Feste im letzten Jahr führen: Biblisches Neujahr 10. März 2016 Link zum Archiv

Unser Schöpfer sagt uns, dass Er und Er allein bestimmt, wann das Jahr beginnt und endet und wann die Ernte soweit sein wird.

Er bestimmt die Reifezeit der wilden Ernte durch die Menge an Regen und der Temperaturen (meteorologische Bedingungen)
Studiere 3 Mose 23 und bete darüber, aber lasse dich nicht von anderen Leuten (Christen) verwirren.
Es ist wichtig für uns alle, dass wir auf die Anweisungen Jahwes hören, und nicht der breiten Masse hinterherlaufen, auch wenn sie die Feste Gottes feiern. Wir müssen uns an die „Biblischen-Anweisungen“ richten, daher ist es ein großer Segen für uns, welchen Dienst Linda und Brain tun.

Ich bin überaus glücklich letztes Jahr ihre Webseite gefunden zuhaben, wodurch ich nicht nur neue Erkenntnis bekam, sondern sie auch an euch weitergeben konnte. In wenigen Tagen wissen wir ob wir Rosch Haschana feiern können, oder ob wir noch einen Monat warten müssen. Rosch Haschana bedeutet Kopf des Jahres, was eindeutig der 1. Nisan ist und nicht der 1. Tishri! 2. Mose 12,2 Dieser Monat soll euch der Anfang der Monate sein, er soll für euch der erste Monat des Jahres sein.

Wann beginnt Rosch Haschana? Dies ist ein wichtiger Bericht zu diesem Thema!

(Kurzer Nachtrag: „Ich kann hier nur ein Link zum Archiv machen: Link zum Archiv)

Diese besondere Rubrik soll dazu dienen, um euch bis zum kommenden Montag den 27. Februar 2017 täglich zu informieren, ob wir am 13th März 2017 Pessach feiern, oder erst ein Monat später.

Friede und Sicherheit!
Dazu kommt mir spontan in den Sinn was Paulus an die Thessalonicher sagte, denn wenn sie sagen Friede und Sicherheit.. (Friede und Sicherheit könnten wir haben, wenn die bösen Mächte der Elite Trump nicht stürzten wollten. Denn sobald sie ihr Vorhaben umgesetzt haben um Präs. Trump zu stürzen, wird Israel auch angegriffen.
Denn sie werden sagen: Es ist Friede, es hat keine Gefahr, so wird sie das Verderben schnell überfallen, gleichwie der Schmerz ein schwangeres Weib, und werden nicht entfliehen. 1. Thessalonicher 5.3

Jeschua sagte, dass keiner den Tag noch die Stunde kennt.
Darum wachet; denn ihr wisset weder Tag noch Stunde, in welcher des Menschen Sohn kommen wird. Matthäus 25.13
Es gibt noch weit mehr Bibelstellen die davon reden, dass niemand den Tag noch die Stunde kennt. Hier sehe ich eine Mehrfachbedeutung, zum einen redet man von Yom Teruah, aber da sind weitere wichtige Aspekte, die wir nicht außer acht lassen dürfen. Niemand konnte vorher sagen wann Israel wieder eine Nation wurde, niemand konnte vorhersagen wann Jerusalem wieder von Juden regiert wird, aber es kann auch niemand im Vorfeld sagen, wann das Pessachfest ist! (Beziehungsweise, der beginn des neuen Jahres ist. Der Beginn des neuen Jahres wird immer erst dann erkannt, wenn die Gersten-Ernte soweit ist.)

Um sich an Jahwes Anweisungen halten zu können, aus diesem Grund fliegen Brain und Linda seit 15 Jahren nach Israel, jeweils am Ende des 12. Monats. Ihrer Arbeit verdanken wir es, den richtigen Zeitpunkt zu wissen, denn der vordatierte Kalender ist eine Falle von Satan.

Hier ist die aktuelle Info von Brain und Linda, welche sie am 21. Feb. 2017 online stellten.

Dear Brethren in Christ/Messiah,
We hope you are all basking in the mercy and blessings of the life we have been called to here at the end of the age. There are many functioning parts of a body and there is no doubt in our minds that we as a body push that to the limits under one Head.

Liebe Geschwister in Christus / Messias,
Wir hoffen, dass ihr alle die Gnade und Segnungen des Lebens bekommen habt und auch ahnt, das wir am Ende des Zeitalters angekommen sind. Es gibt viele funktionierende Teile eines Körpers und es gibt keinen Zweifel in unseren Köpfen, dass wir ein Leib sind, der unter einem Kopf ist.

We have received a large volume of inquiries, questions, and actually instruction (from some as to what we should be doing in the field as to what is minimum requirements, etc.)
Wir haben eine große Menge an Anfragen, Fragen und bekommen tatsächlich Unterricht (von einigen, was wir auf dem Feld tun sollen, was die Mindestanforderungen, etc. sind)
Apparently there is confusion about what we are doing going to Israel in February. Let me (Brian) address this and a few other things. We have established a pattern set in the very first year of our inspections (which was 2002) that the week before the end of the 12th month we would all get together again in the land to conduct the barley inspections.

Anscheinend gibt es Verwirrung darüber, was wir im Februar in Israel machen. Lass mich (Brian) das und ein paar andere Dinge ansprechen. Wir haben ein Muster gesetzt, das im ersten Jahr unserer Inspektionen (das war 2002), dass die Woche vor dem Ende des 12. Monats, wir alle wieder zusammen in das Land reisen, um die Gerste Inspektionen durchzuführen.

That is just one of the many rules we placed as to the timing and the criteria of the results of what we find. We, those members of the body, have still stuck to them. After this inspection cycle I will write them out for all to see and give a detailed account of the early days. With that said I and Linda and several others will be sending out reports starting on this Thursday. We will have made our first inspection run through the Jezreel Valley, the upper Jordan Valley, the Golan, and the areas west of Tiberius.

Das ist nur eine der vielen Regeln, die wir für das Timing und die Kriterien der Ergebnisse von dem, was wir finden, platziert haben. Wir, die Mitglieder des Leibes, sind immer noch bei diesen Regeln geblieben.
Nach diesem Inspektionszyklus schreibe ich für alle alle eine detaillierte Darstellung, um sie so früh wie möglich an euch weiterzugeben. Linda und ich, sowie einige andere, werden ab Donnerstag die ersten Berichte an euch weitergeben. Wir werden mit unsere ersten Inspektion durch das Jezreel-Tal gehen, das obere Jordan-Tal, den Golan und die Gebiete westlich von Tiberius.

On Friday we will make a run through the Northern and Western Negev. As most of you know we will be inspecting our traditionally early fields and locations which we have established over many, many, years of patterning them. Sunday morning we will be inspecting along the coastal plain north of Tel Aviv. I say the morning because we will be spending the afternoon with some dear friends in Jerusalem.

Am Freitag machen wir einen Durchlauf durch die nördliche und westliche Negev. Wie die meisten von euch wissen, werden wir unsere traditionell frühen Felder und Orte inspizieren, die wir über viele, viele Jahre her etabliert haben. Sonntagmorgen werden wir die Küstenebene nördlich von Tel Aviv inspizieren. Ich sage den Morgen, weil wir den Nachmittag mit einigen lieben Freunden in Jerusalem verbringen werden.

Monday we will start our re-inspections of any fields which are advanced enough to possibly produce a wave sheaf offering using the minimum standards of Leviticus 2 for such things, which by the way has been used by us since 2002 and is one of the established rules of inspections. I hope that satisfies you folks who for some reason did not thing we take such things into consideration. Based on our using the first crescent from Jerusalem and the surrounding area we will be looking for it Monday night. If I am not mistaken that will be the 29th day based on Israel sightings.

Am Montag beginnen wir unsere Re-Inspektionen von Feldern, die so weit fortgeschritten sind, dass sie möglicherweise ein Wave-Sheaf-Angebot mit den Mindeststandards von Leviticus 2 aufweisen, die übrigens seit 2002 von uns benutzt wurden und einer der etablierten Regeln der Inspektionen sind. Ich hoffe das befriedigt euch Leute, die aus irgendeinem Grund nicht so etwas in Betracht ziehen. Basierend auf unserem Einsatz mit dem ersten Halbmond von Jerusalem und der Umgebung werden wir es am Montagabend suchen. Wenn ich mich nicht irre, wird es der 29. Tag sein, der auf israelischen Sichtungen basiert.

According to the algorithms we use from Bruce Armstrong (which are on the website) the crescent should be easily seen that evening with a rating of 125.7. That is 1.32 % illumination with a lag time of roughly 58 minutes.
Only a heavy haze or cloud cover will prevent it from being seen. We decided to stay on for an additional day for further re-inspections. That will be the 30th day if not witnessed the day before based on Israel sightings.

Nach den Algorithmen, die wir von Bruce Armstrong (die auf der Website sind) verwenden, sollte der Halbmond am Abend mit einer Bewertung von 125,7 leicht gesehen werden. Das ist 1,32% Beleuchtung mit einer Verzögerungszeit von etwa 58 Minuten.
Nur eine schwere Dunst oder Wolkendecke wird verhindern, dass die Mondsichel gesehen wird. Wir beschlossen, einen weiteren Tag für weitere Re-Inspektionen zu bleiben. Das ist der 30. Tag, wenn nicht am Tag vorher die Mondsichel, auf der Grundlage von israelischen Sichtungen gesehen wird.

Some are asking why we are not doing the inspections during the week of March 12th? I answered that above to some extent but let me specifically address our belief and faith in this matter. I personally learned a long time ago that the Rabbinical method of counting backwards from a forward date to get the start of the year was not a pattern our Creators have set for us.

Manche fragen, warum wir nicht die Inspektionen in der Woche vom 12. März machen? Ich habe das bis zu einem gewissen Grad beantwortet, aber lass mich genau auf unseren Glauben und meinen Glauben an diese Angelegenheit eingehen. Ich habe vor langer Zeit persönlich gelernt, dass die rabbinische Methode, rückwärts von einem Vorwärtsdatum zu zählen, um den Anfang des Jahres zu erhalten, kein Muster war, das unsere Schöpfer für uns gesetzt haben.

When we look for the minimum standard of acceptable growth which would qualify for THE wave sheaf offering on the first day of the week during UB we apply all of our experience to forecast such things. Many of you who have followed the reports for years know this all well. We use our experience as to the weather and all the other Biblical criteria associated with the change from winter to summer in Israel.

Wenn wir nach dem Mindeststandard des annehmbaren Wachstums Ausschau halten, der für das Wave-Haf-Angebot am ersten Tag der Woche ….während der UB qualifizieren würde, wenden wir alle unsere Erfahrung an, um solche Dinge zu prognostizieren. Viele von euch, die jahrelang den Berichten gefolgt sind, wissen das alles gut. Wir nutzen unsere Erfahrung in Bezug auf das Wetter und alle anderen biblischen Kriterien, die mit dem Wechsel von Winter zu Sommer in Israel verbunden sind.

We have listed them often on the site so please go back and look them up. Last year’s reports and follow ups will no doubt cover them all due to the confusion caused by inspectors outside of the body. By the way that is once again between them and their God/Elohim because they have different criteria than I and others do, which denies Christ/Messiah. The Barley is number one but it must be accompanied by at least a few of these other BIBLICAL criteria given to us to confirm the season. Remember only 2seasons as scripture tells us for the land of Israel. No spring and no fall.

Wir haben sie oft auf der Seite aufgelistet, also schaut es euch auf unserer Webseite an: Link. Die Berichte und Nachverfolgungen des letzten Jahres werden zweifellos eine Verwirrung der Inspektoren außerhalb des Körpers (Leib Christi) abdecken. Übrigens, das ist wieder zwischen ihnen und ihrem Gott / Elohim, wenn sie unterschiedliche Kriterien haben als ich und andere, weil sie den Christus / Messias leugnen. Die Gerste ist die Nummer eins, aber es muss von mindestens ein paar dieser anderen BIBLISCHEN Kriterien begleitet werden, die uns gegeben wurden, um die Saison zu bestätigen. Erinnere dich nur an zwei Dinge, die die Schrift uns für das Land Israel erzählt. Kein Frühling und kein Herbst.

The pattern of the first month as to the Plan of Salvation can’t be discarded by believers. On the tenth day we have the lamb being separated from the flock. That can’t be swept away in my mind or in others who have participated in the inspections. The outcome is a rejection of the Lamb of God/Elohim who is our Savior. There is a process to all of this. If we were to declare the first month a day before the 14th we destroy the pattern set by our Father. Nailing the first day of the first month is critical to my faith. I spend time in Ezekiel 44-48.

Das Muster des ersten Monats, sowie über den Plan der Erlösung kann nicht von den Gläubigen verworfen werden. Am zehnten Tag haben wir das Lamm von der Herde getrennt. Das kann nicht in meinem Kopf oder in anderen, die an den Inspektionen teilgenommen haben, weggefegt werden. Das Ergebnis ist eine Ablehnung des Lammes Gottes / Elohim, der unser Erlöser ist. Es gibt einen Prozess zu all dem. Wenn wir den ersten Monat einen Tag vor dem 14. deklarieren würden, zerstören wir das von unserem Vater gesetzte Muster. Der erste Tag des ersten Monats ist wichtig für meinen Glauben. Ich verbringe Zeit in Hesekiel 44-48.

So much knowledge contained there for us as to what will take place in the Temple, and the rules and laws applied to it, after our Christ/Messiah returns. One of the fascinating things is how the sacrifices are “changed” as well as some of the days of importance to them. In 45: 18 we see something new. We see on the first day of the first month the sanctuary will be cleansed with the blood of a young bull without blemish.
If getting the first day right after Christ/Messiah returns is that important I am all in with it now. There are some who do not have a problem with calling it by the middle of the month. That is between them and the Father and the Son. I am not their master and don’t want to be. But with that said offer my assistance to any who wish it in this function.

So viel Wissen ist dort für uns enthalten, was im Tempel stattfinden wird, und die Regeln und Gesetze, die darauf angewendet werden, nachdem unser Christus / Messias zurückkehrt. Eines der faszinierenden Dinge ist, wie die Opfer „verändert“ wurden, sowie einige der Tage der Wichtigkeit für sie. In 45: 18 sehen wir etwas Neues. Wir sehen am ersten Tag des ersten Monats wird das Heiligtum mit dem Blut eines jungen Stiers ohne Makel gereinigt werden.

Wenn der erste Tag nach Christus / Messiah kommt, ist das wichtig, dass ich jetzt alles mit ihm bin. Es gibt einige, die kein Problem haben, bis Mitte des Monats zuwarten, bis sie den ersten Monat ausrufen. Das ist zwischen ihnen und dem Vater und dem Sohn. Ich bin nicht ihr Herr und will es nicht sein. Aber mit dem sagte soll es für alle ein Angebot für meiner Hilfe sein, die es in dieser Funktion wünschen.

We hope this clarifies some of the crazy stuff we have heard going around. Let me also assist in this way as well; By the end of March there will be volumes of aviv barley in all three regions from the minimum all the way up to hardened kernels, so save your money if you are planning on inspecting the last week of March. I say that from 15 years of inspections behind me with this being the 16th. Patterns are wonderful things to witness and follow.
Thank you all for looking to the Father and the Son for your instruction. We hope you will be able to glean what is palatable to you, in your walk with the Creators, from what we can produce through this function in the body.
Brian and Linda

Wir hoffen, dass dies einige der verrückten Sachen klärt, die wir gehört haben. Lass mich auch auf diese Weise helfen; Bis Ende März gibt es Bände von Aviv Gerste in allen drei Regionen von der minimalen bis hin zu verhärteten Kernel, so sparen Sie Ihr Geld, wenn Sie planen, die Inspektion der letzten Woche im März durchzuführen. Ich sage das mit 15 Jahren Inspektion Erfahrung, die ich hinter mir habe und mit dem 16. Muster werden wir von wunderbaren Dingen zeugen können, denen ihr folgen könnt.

Danke euch allen für den Blick auf den Vater und den Sohn, für Seine Instruktionen. Wir hoffen, dass Ihr in der Lage sein werden, aufzuheben was euch schmecken wird was wir an euch weitergeben konnten, für eurem Spaziergang mit den Schöpfern.
Brian und Linda

 

So ihr Lieben, dies war meine Übersetzung, ich hoffe sie ist einigermaßen gut geworden. Wir ihr sehen könnt, liegen vor uns spannende Tage. Morgen wird es von Brain und Linda neue Infos geben, die ich wieder posten und übersetzen werde.
Alles Liebe, eure Schwester in Jeschua,
Ulrike Veronika Barthel

Abib Report: Thursday February 23, 2017
Hi Folks,
It is a wonderful thing to be here in the Land for the 16th consecutive year. During our drive in from the airport last night we could not help but notice the absolute splendor of the almond trees blooming all around us. Almond trees are a lookout to us inspectors. They are the watchmen of late winter as we and some others coin them. They bloom first and lose their leaves last. A real tough species of tree! In every single past year, they have always blossomed the month prior to the first month of Abib. That was the case last year as well as the intercalated years of 2005, 2008, 2011, and 2014. I say that, for it is a pattern to what month we are in agriculturally.

Abib Bericht: Donnerstag 23. Februar 2017
Hallo Leute,
Es ist eine wunderbare Sache, hier im Land für das 16. Jahr in Folge zu sein. Während unserer Fahrt vom Flughafen letzte Nacht kamen wir nicht umhin, die absolute Pracht der blühenden Mandelbäume zu bemerken , die um uns herum waren. Mandelbäume sind ein Blick auf uns Inspektoren. Sie sind die Wächter des späten Winters, wie wir und einige andere auch sie bezeichnen. Sie blühen zuerst und verlieren ihre Blätter zuletzt Eine echte harte Baumart! In den vergangenen Jahren waren sie immer vor dem ersten Monat, dem Monat Abib erblüht. Das war der Fall im vergangenen Jahr sowie die interkalierten Jahre 2005, 2008, 2011 und 2014. Ich sage das, denn es ist ein Muster, in welchem ​​Monat wir landwirtschaftlich sind.

For many of us 2005 was the start of a pattern for barley maturing as to a very specific calendar cycle. For the record, 2005 was an intercalated year; a 13th month added based on all the signs of winter not changing to summer. It was also the first year we in the body, inspected as a group by ourselves, for things had changed, 2004 was a transition year for the collective inspections we had done together with another faith based group in 2002 and 2003. I have promised some that I will write about the early days and why we split into two inspection efforts. No trashing, just the simple history so many can put their minds to ease on that subject, instead of bantering about it.

Für viele von uns war 2005 der Anfang eines Musters für die Gerste Reifung über einen ganz bestimmten Kalenderzyklus. Für den Anfang war 2005 ein interkaliertes Jahr; um einen 13. Monat hinzuzufügen, der sich auf der Grundlage aller Zeichen des Winters nicht ändert, bis es Sommer wird. Es war auch das erste Jahr, in dem wir als Leib Christi hier waren, als Gruppe von uns selbst kontrolliert, denn die Dinge hatten sich geändert, 2004 war ein Übergangsjahr für die kollektiven Inspektionen, die wir gemeinsam mit einer anderen Glaubensbasierten Gruppe in den Jahren 2002 und 2003 gemacht hatten.

Ich habe etwas versprochen Dass ich über die frühen Tage schreiben werde und warum wir uns in zwei Inspektionsanstrengungen zerteilen. Kein Müll, nur die einfache Geschichte so können viele ihre Gedanken auf dieses Thema lenken, anstatt zu schimpfen.

Here is the pattern started then:
2005 intercalated, 2006 normal, 2007 normal
2008 intercalated, 2009 normal, 2010 normal
2011 intercalated, 2012 normal, 2013 normal
2014 intercalated, 2015 normal, 2016 normal
2017 ???????

Hier ist das Muster aufgeführt!
2005 interkaliert, 2006 normal, 2007 normal
2008 interkaliert, 2009 normal, 2010 normal
2011 interkaliert, 2012 normal, 2013 normal
2014 interkaliert, 2015 normal, 2016 normal
2017 ???????

As most of you know I am a pattern person. But we must prove all things, thus we are in the Land just prior to the end of the 12th month according to our understandings.
Today we drove up through the Jordan Valley and stopped to look at some of the traditional locations another group use. We did this to see what stage of growth the barley (goat grass) was in for it is always dying long before any other locations. Most was just out of, or still emerging from, the boot.

This area has a heavy stone base with some soil mixed in. Biblical agricultural principles tell us it will spurt up quickly and then die quickly due to shallowness of good soil and that is exactly what it does year in and year out. For those of you who have walked through these areas you are obviously saying to yourself; that is very young in the Zadoks growth scale; flowering to be exact.

Wie die meisten von euch wissen, bin ich eine Musterperson. Aber wir müssen alles beweisen, also sind wir kurz vor dem Ende des 12. Monats im Lund, um nach unserem Verständnis alles zu erkunden.

Heute fuhren wir durch das Jordan-Tal und hielten an, um einige der traditionellen Orte zu betrachten, die in der Regel eine andere Gruppe inspiziert. Wir haben dies getan, um zu sehen, in welchem Stadium des Wachstums der Gerste (Ziegengras) war, welches immer lange vor irgendwelchen anderen Orten stirbt. Die meisten waren gerade aufgegangen, oder immer noch im Schutzmantel. Dieser Bereich hat eine schwere Steinbasis mit etwas Boden gemischt.

Biblische Agrarprinzipien sagen uns, dass es schnell verschwinden wird um dann schnell zu sterben, durch die Oberflächennähe vom guten Boden und das ist genau das, was es Jahr für Jahr macht. Für diejenigen unter euch, die durch diese Gebiete gegangen sind, sagen selbstverständlich zu sich selbst; es ist alles noch in einem sehr frühe Stadium der Zadoks-Wachstumskala; es blüht, um genau zu sein.

We traveled on further up the road until we came to the convergence of the Jezreel Valley. This is where one of our go to early fields is located. It is one of many locations that qualified the normal year which we are in at the present. It is also the same field followed up on prior to wave sheaf last year (by Rebecca) which had dropped most of its seed.

You can view it on the video from Rebecca, which she took, and which is on the site if you have not already. Compare it to the pictures we took the end of the 12th month last year and you will see the big difference. As you will see from the photo, most of the barley was still in the boot. There were also oats emerging and emerged at this location, but 2-3 weeks away from dropping in any quantity. This is the youngest we have ever seen this field. It will not be ready in any way shape or form to meet the minimum requirements to start a new year and the month of Abib. Nothing we inspected today will either. Huge amounts of volunteer or wild barley were still in the boot which most know is stage 4 on Zadoks Scale.

Wir reisten weiter auf die Straße, bis wir zur Konvergenz des Jezreeltals ankamen. Hier liegt eines unserer frühen Felder. Es ist eines von vielen Orten, die sich im normalen Jahr qualifiziert haben, in dem wir derzeit sind. Es ist auch das gleiche Feld, welches vor der Wellenblende im vergangenen Jahr (von Rebecca) begutachtet wurde, das den größten Teil seines Saatguts fallen gelassen hatte.

Ihr könnt es auf dem Video von Rebecca sehen, was sie aufnahm und auf unserer Webseite verlinkt ist, dies zur Info wenn ihr es noch nicht gesehen haben solltet. Vergleicht es mit den Bildern, die wir am Ende des 12. Monats letzten Jahres machten und dann seht ihr den großen Unterschied.

Wie ihr auf dem Foto sehen werdet, war die meiste Gerste noch im Schutzmantel. Das ist das jüngste Bild, das wir je auf diesem Feld gesehen haben. Es wird nicht in irgendeiner Art und Weise bereit sein, um die Mindestanforderungen zu erfüllen, um ein neues Jahr und den Monat von Abib zu beginnen. Nichts, was wir heute besichtigen zeigte es uns an, aber in 2-3 Wochen wird alles soweit sein. Riesige Mengen von Freiwilliger oder wilden Gerste waren immer noch im Schutzmantel, die meisten wissen, es ist die Stufe 4 auf Zadoks Scale.

There were no other signs in the North to indicate other than they are weeks away from meeting minimum standards of Lev 2 even if Sharov conditions started and persisted for some time.

We did see some of the wintering migrators, like; egrets, cranes (brown) not storks, but no African Storks. They have not entered the Land yet through either of the two migration corridors.

Our traditional fig tree locations are still dormant. None of the old vineyards has any green sprigs on them let alone the sour grape in flower. The designer grapes in the central Jordan Valley which are shrouded with coverings and irrigated have some small amounts of foliage on them but are completely unacceptable for use.
Everything today has upheld our thoughts that this will be an intercalated year.

Tomorrow we will visit our traditionally early locations in the Northern and western Negev. Today was just spectacular weather here for our inspections.
Becca, Linda, and Brian

Es gab keine anderen Zeichen im Norden, um etwas anders anzuzeigen, als sie noch Wochen entfernt sind, um die Mindeststandards von Lev 2 zu befolgen, auch wenn die Sharov-Bedingungen begonnen hat und für einige Zeit bestand.

Wir haben einige der winterlichen Wandertiere gesehen, wie; Reiher, Kräne (braun) keine Störche, auch keine afrikanischen Störche. Sie haben das Land noch nicht durch einen der beiden Migrationskorridore betreten.
Unsere traditionellen Feigenbaumorte ruhen immer noch. Keiner der alten Weinberge hat irgendwelche grünen Zweige, geschweige denn die saure Traube in der Blüte. Die Designer-Trauben im zentralen Jordan-Tal, sind mit Belägen verhüllt und bewässert, sie haben einige kleine Laubbäume, aber sie sind für den Gebrauch völlig unannehmbar.

Alles dies hat heute unsere Gedanken bestätigt, dass dies ein interkaliertes Jahr sein wird. Morgen besuchen wir unsere traditionell frühen Standorte in der nördlichen und westlichen Negev. Heute war hier nur ein spektakuläres Wetter für unsere Inspektionen.
Becca, Linda und Brian

 

(Kurze Zwischenbemerkung: „Leider wurde nicht alle Bilder vom Webarchiv gespeichert, daher wundert euch nicht wenn Bilder fehlen.“)

 

Abib Report: Friday February 24, 2017
Hi Folks,
Lots to say but not much to talk about.
For those of you who receive your own copy of the reports via email there will be a delay. Not sure how long. My Outlook 2010 on my laptop crashed again last night. It has been an existing problem for about 2 years but there has been a Microsoft fix for it but is not correcting the problem any longer. The story is the abib email list is in it, and it is not opening for retrieval. Never a dull moment!

Today we covered a lot of territory in the Northern, Western, and Central Negev. Lots and lots of barley, but most of it is in what we can call the “grass looking” stages which are 3-4 and some 5 in Zadoks Scale. All the traditionally early fields are no better off this year. We did see a few heads emerging in the volunteer barley and only one field in the head of the domestic barley which was located all the way down on Route 222 west of Tse’elim Junction. There has been a lot of recent rains the past 10 days with lots of water still on the surface.
Our traditional early vineyards were barren in most cases.

The older ones had not even been pruned yet.
You will see from some of the pictures how high the domestic barley is because of the amount of water and they have no heads emerging. You will also see a familiar field from last year which produced aviv barley and took pictures on the hood of the car. We did the same thing this year at the same location with a representative sample of a volunteer/wild barley plant. Notice the length of the stem, its thickness, and we had to peel back the boot to see the awns just about ready to emerge.

There is no need to do any follow ups to any fields this trip while we are hear. No chance of harvestable grain for this to be a normal year in our opinion. Adding Adar 2 is a very simple conclusion for us.
Becca, Gisela, Linda, and Brian

Hallo Leute,
viel wäre zu sagen, aber man muss nicht viel darüber reden.
Für diejenigen unter euch, die ihre eigene Kopie der Berichte per E-Mail erhalten, wird es eine Verzögerung geben. Keine Ahnung für wie lange. Mein Outlook 2010 auf meinem Laptop stürzte letzte Nacht wieder ab. Es ist ein bestehendes Problem seit etwa 2 Jahren.Es hat ein Microsoft-Fix aber es korrigiert das Problem nicht mehr. Das Problem ist die abib E-Mail-Liste, und diese läßt sich beim Abruf nicht öffnen. Niemals ein langweiliger Moment!

Heute haben wir eine Menge Territorium im nördlichen, westlichen und zentralen Negev besucht.
Viel – viel Gerste.
Aber das meiste davon ist in der Wachstumphase, die wir die „Grasphase“ nennen.
Die sind etwa 3-4 und 5 in „Zadoks Skala“.

Alle traditionell frühen Felder sind in diesem Jahr nicht besser. Wir haben ein paar Rispen in der wilden Gerste gesehen und nur ein Feld mit Rispen bei der einheimischen Gerste, die sich auf der Route 222 westlich von Tse’elim Junction befand.
Es gab viele neue Regenfälle in den letzten 10 Tagen mit viel Wasser ist noch auf der Oberfläche. Unsere traditionellen frühen Weinberge waren in den meisten Fällen unfruchtbar. Die Älteren waren noch nicht einmal beschnitten worden.

Ihr werdet auf einigen der Bilder sehen, wie hoch die heimische Gerste wegen der Menge an Wasser ist und dass sie keine Rispen haben.
Ihr seht auch ein vertrautes Feld aus dem letzten Jahr, das „Aviv Gerste“ produzierte – fotografiert von der Motorhaube des Autos. Wir haben dasselbe in diesem Jahr an der gleichen Stelle mit einer repräsentativen Probe einer Wildgerstenpflanze gemacht. Beachten Sie die Länge des Stiels, seine Dicke, und wir mussten den Stiel schälen, um die „Wachstumsknoten“? zu sehen, die sich gerade entwickeln.
Es gibt keine Notwendigkeit, irgendwelche weitere Felder auf dieser Reise zu besuchen, während wir hier sind. Es gibt wohl keine Chance auf Erntekorn für dieses normale Jahr – unserer Meinung nach. Das Hinzufügen von Adar 2 ist eine sehr einfache Schlussfolgerung für uns.
Becca, Gisela, Linda und Brian

 

Wer Interesse hat, der kann die restlichen Infos aus letzten Jahr, hier im Archiv nachsehen. Link zum Archiv