Das Heute bestimmt dein Morgen!

 

Offenbarung 13,16 Und es bewirkt, dass allen, den Kleinen und den Großen, den Reichen und den Armen, den Freien und den Knechten, ein Malzeichen gegeben wird auf ihre rechte Hand oder auf ihre Stirn,

Die Bibel sagt uns klar und deutlich, wenn wir in der Zeit wo es uns Gut ging, dem Bedürftigen keine Hilfeleistung gegeben haben, wird uns der Vater im Himmel auch nicht helfen, wenn wir in Not sind.

Sprüche 21,13 Wer sein Ohr verstopft vor dem Schreien des Armen, der wird auch keine Antwort erhalten, wenn er ruft.

Werft doch einen Blick auf diese Google-Suche: Papst neue Weltordnung

Wer die Bibel kennt, weiß was die neue Weltordnung und die Weltreligion bedeuten. Sei es Papst Johannes, oder Benedikt und der Jesuiten Papst Franziskus schreien es in die Welt hinaus, sie wollen die Neue Weltordnung und Religion haben.

Da Franziskus ein Jesuit ist, woraus er kein Geheimnis macht, werft bitte erst einen Blick auf den Schwur, welchen die Jesuiten leisten. Diesen Schwur, den wird er gewisslich auch geleistet haben.

Link zur Webseite: Der geheime Schwur der Jesuiten, Eidform(el) des ewig Bösen:

Ich ………….……………………… (Name des zukünftigen Mitglieds der Jesuiten), werde jetzt, in der Gegenwart des allmächtigen Gottes, der gebenedeiten Jungfrau Maria, des gesegneten Erzengels Michael, des seligen Johannes des Täufers, der heiligen Apostel Petrus und Paulus und all der Heiligen und heiligen, himmlischen Heerscharen und zu dir, meinem geistlichen Vater, dem oberen General der Vereinigung Jesu, gegründet durch den Heiligen Ignatius von Loyola, in dem Pontifikalamt von Paul III. und fortgesetzt bis zum jetzigen, hervorgebracht durch den Leib der Jungfrau, der Gebärmutter Gottes und dem Stab Jesu Christi, erklären und schwören, dass seine Heiligkeit, der Papst, Christi stellvertretender Vize-Regent ist; und er ist das wahre und einzige Haupt der katholischen und universellen Kirche über die ganze Erde; und dass aufgrund des Schlüssels zum Binden und Lösen, der seiner Heiligkeit durch meinen Erlöser Jesus Christus, gegeben ist, er die Macht hat, ketzerische Könige, Prinzen, Staaten, Republiken und Regierungen aus dem Amt abzusetzen, die alle illegal sind ohne seine heilige Bestätigung, und dass sie mit Sicherheit vernichtet werden mögen.

Weiter erkläre ich, dass ich allen oder irgend- welchen Vertretern deiner Heiligkeit an jedem Platz, wo immer ich sein werde, helfen und beistehen und sie beraten und mein äußerstes tun will, um die ketzerischen protestantischen oder freiheitlichen Lehren auf rechtmäßige Art und Weise oder auch anders auszurotten, und alle von ihnen beanspruchte Macht zu zerstören.

Ich verspreche und erkläre auch, dass ich nichtsdestoweniger darauf verzichte, irgendeine ketzerische Religion anzunehmen, um die Interessen der Mutterkirche auszubreiten und alle Pläne ihrer Vertreter geheim und vertraulich zu halten, und wenn sie mir von Zeit zu Zeit Instruktionen geben mögen, sie nicht direkt oder indirekt bekanntzugeben durch Wort oder Schrift oder welche Umstände auch immer; sondern alles auszuführen, das du, mein geistlicher Vater, mir vorschlägst, aufträgst oder offenbarst …

Weiter verspreche ich, dass ich keine eigene Meinung oder eigenen Willen haben will oder irgendeinen geistigen Vorbehalt, was auch immer, selbst als eine Leiche oder ein Kadaver, sondern bereitwillig jedem einzelnen Befehl gehorche, den ich von meinem Obersten in der Armee des Papstes und Jesus Christus empfangen mag.

( Kurze Zwischenbemerkung: „Jetzt ist der Papst, oberster Befehlshaber, selbst ein Jesuit! Bis lang stand nur der Schwarze Papst als Jesuit neben dem Papst. Jetzt sind beide Päpste Jesuiten, der Schwarze Papst und der Weiße öffentlich bekannte Papst, ist ein Jesuit.“ )

Dass ich zu jedem Teil der Erde gehen werde, wo auch immer, ohne zu murren, und in allen Dingen unterwürfig sein will, wie auch immer es mir übertragen wird … Außerdem verspreche ich, dass ich, wenn sich Gelegenheit bietet, unbarmherzig den Krieg erkläre und geheim oder offen gegen alle Ketzer, Protestanten und Liberale vorgehe, wie es mir zu tun befohlen ist, um sie mit Stumpf und Stiel auszurotten und sie von der Erdoberfläche verschwinden zu lassen; und ich will weder vor Alter, gesellschaftlicher Stellung noch irgendwelchen Umständen halt machen.

Ich werde sie hängen, verbrennen, verwüsten, kochen, enthaupten, erwürgen und diese Ketzer lebendig vergraben, die Bäuche der Frauen aufschlitzen und die Köpfe ihrer Kinder gegen die Wand schlagen, nur um ihre verfluchte Brut für immer zu vernichten.

Und wenn ich sie nicht öffentlich umbringen kann, so werde ich das mit einem vergifteten Kelch, dem Galgen, dem Dolch oder der bleiernen Kugel heimlich tun, ungeachtet der Ehre, des Ranges, der Würde oder der Autorität der Person bzw. Personen, die sie innehaben; egal, wie sie in der Öffentlichkeit oder im privaten Leben gestellt sein mögen. Ich werde so handeln, wie und wann immer mir von irgendeinem Agenten des Papstes oder Oberhaupt der Bruderschaft des heiligen Glaubens der Gesellschaft Jesu befohlen wird.“

 

Was (wer) ist ein Ketzer?

Alle diejenigen, die nicht zur Katholischen Kirche gehören! Evangelisch, Baptist, Brüdergemeinde, Pfingstler oder zu welcher Gruppierung ihr auch gehören mögt, ihr zählt zu den Ketzern. Franziskus ist Jesuit und Papst. Vor 33 Jahren wurde der Grundstein gelegt, indem der Papst Johannes Paul II verlauten lies, was die Katholische plant.

 

Lest selbst was geplant wurde: Das etwas andere Management-Modell des Papstes: Die neue Weltordnung

Hier die Übersetzung eines interessanten Dokumentes von Metropolitan Gebiet von Sao Paulo

Konferenz vom 26. Juni 1985, durch Papst Johannes Paul II.

•Art. 1: Niemand wird von nun an Zugang zum Postdienst haben, ohne die Nummer.

•Art. 2: Niemand soll in irgendeinem Unternehmen oder einer einer Schule angestellt werden, außer er habe diese Nummer.

•Art. 3: Kein Student soll in irgendeiner Schule registriert werden, ohne dass Student oder Eltern eine Nummer haben.

•Art. 4: Jede Seele, die sich nicht nach diesem Sozialvertrag richtet, kann ohne diese Nummer weder kaufen oder verkaufen.

•Art. 5: Niemand soll Nahrung verkaufen oder kaufen können, noch sollten sie Nahrung anpflanzen können, ohne dieser Nummer.

•Art. 6: Niemand kann Geld anlegen noch Geld abheben, ohne dieser Nummer.

•Art. 7: Wer die Artikel dieser Union nicht anerkennt oder ablehnt, soll streng mit dem Tod bestraft werden.

•Art. 8: Wer die Nummer nicht hat, soll das Reisen untersagt werden.

•Art. 9: Die ökumenischen Vereinigungen sollen entscheiden über die Genehmigung der Nummer.

•Art.10: Import und Export soll gemäß der Nummer durchgeführt werden.

•Art.11: Es soll ein internationales Geldsystem geben mit der Genehmigung dieser Nummer.

•Art.12: Die Gemeinden sollen sich an einem Tag versammeln, dem Sonntag, gemäß der Nummer. Daran sehen wir doch, dass der Sonntag nicht der Schabbat ist, den Jahwe für seine Kinder haben möchte.

•Art.13: Für Armut soll für ein besseres Leben in allen Ländern gesorgt werden, nach der Nummer.

•Art.14: Niemandem soll erlaubt sein, zu jagen oder zu fischen ohne dieser Nummer.

•Art.15: In allen Transportsystemen der Welt soll in Übereinstimmung mit dieser Nummer umgegangen werden.

•Art.16: Niemandem soll erlaubt werden, ohne dieser Nummer ins Krankenhaus aufgenommen zu werden.

Dieser Plan wurde durch Papst Johannes Paul II. anläßlich der Konferenz vom 26.6.1985 in Kenia vorgelegt. Dieses Projekt wird wieder im September 1993 präsentiert werden.

 

Erkennt ihr den Plan?

Der Feind verblendet, er gibt falsche Visionen & Träume, er schürt den Stolz des Menschen, er sät Feindschaft zwischen den Gläubigen, er versucht die Gläubigen von der Wahrheit (Rechtsortung) abzuhalten, dazu könnte ich noch viel mehr aufzählen. Mit sehr großen Erfolg arbeitet der Feind daran, so wie ich es in einigen Bereichen aufzeigen durfte.

Hesekiel 20,24 weil sie meine Rechtsordnungen nicht befolgt und meine Satzungen verworfen hatten und meine Sabbate entheiligt und ihre Augen nach den Götzen ihrer Väter gerichtet hatten.

 

Hier in dieser Audiobotschaft über die Lieblosigkeit vieler Christen.

Was die Welt von Christen sagt!

 

Unser Kampf ist Geistig!

Letztes Jahr schrieb mir ein Bruder was ihm passiert, wenn er für mich betet. Er sagte, er würde dreimal am Tag für mich beten, aber immer wenn er für mich betet, bekommt er unsagbare große Kopfschmerzen.

Diese kurze Mail war für mich ein weiteres Indiz, wie selbst Satan die Christen abhalten will, für mich zu beten. (Bei den Spenden ist Satan sehr erfolgreich, die Christen abzuhalten, um uns zu helfen.) Ich muss nicht neu aufwärmen wie ich lebe, dies habe ich als Info in einer Rubrik online: Wichtige Info an meine Webbesucher!

Durch die Umstände passiert so viel, ich hätte nie gedacht wie nahe die Wölfe kommen können. Das die Wölfe sogar Christen und einst gute Freunde (Glaubensgeschwister) sein können, hatte ich mir vor fast 20 Jahren nicht träumen lassen, als ich gezeigt bekam wie es mir kurz vor der Entrückung gehen wird.

 

Wer ist unsere Rettung in großer Bedrängnis?

Die Rettung kommt nur vom Vater im Himmel, sie kommt von JAHUWAH.

Johannes 14,13 Und alles, was ihr bitten werdet in meinem Namen, das will ich tun, damit der Vater verherrlicht wird in dem Sohn. 14 Wenn ihr etwas bitten werdet in meinem Namen, so werde ich es tun. 

So wie ich es vor vielen Jahren gezeigt bekam als ich diesen Beitrag (Zeugnis) schrieb: Bund mit Jeschua geschlossen

Jeschua / JAHUSCHUAH ist immer treu, ER steht zu dem was ER verspricht. Ursprünglich hatte ich meiner Tochter versprochen ihr etwas zur bestanden Prüfung zu schenken, da selbst ungewiss ist, ob die langjährige treuste Person an unserer Seite bleibt, musste ich ihr sagen mein Versprechen nicht einhalten zu können.

Anni sagte mir, sie wolle nichts davon hören, da sie keine weiteren Belastungen mehr verkraften kann. In all den Jahren wurden immer wieder diejenigen untreu, von denen man es nie erwartet hätte. Eines kann ich mit Gewissheit sagen, Jeschua wird niemals Untreu werden.

2 Timotheus 2,13 wenn wir untreu sind, so bleibt er doch treu; er kann sich selbst nicht verleugnen.

 

Welche Gnade es doch ist!

Welche Verheißung, wenn sich alle gegen mich wenden, Jeschua bleibt treu und verlässt die Seinen nie.

Erinnere ich mich seit einigen Tagen immer wieder an eine Vision, die meine Tochter mit 6 Jahren hatten.

Wir waren alle (vier) in Düsseldorf zum Gebet bei einer Afrikanischen Gemeinde, als der Pastor für mich betete bekam meine Tochter eine offene Vision.

Ich kniete gerade und der Pastor bete für mich, als meine Tochter folgendes sah: „Anni sah wie ein großer schwarzer Schuh aus dem Nichts auftauchte, um mich zu zertreten. Bevor dieser Schuh mich zertreten konnte, kam ein noch viel größerer weißer Schuh, der den schwarzen Schuh zertrat. Meine Tochter wurde so von diesem weißen Schuh geblendet, dass die für einige Minuten nichts sehen konnte.“

Dieses Erlebnis liegt 17 oder 18 Jahre hinter uns, ich kann es im Geist abrufen, als wäre es gestern erst passiert.

Vor vielen Jahren bekam eine fremde Frau aus Brasilien eine Vision von mir, sie schrieb einer ehemaligen (Freundin) Glaubensschwester diese Worte: „Viele Tränen lagen auf ihrem Weg, aber ich habe sie getröstet. Ich habe sie in den Arm genommen und habe sie von den großen Pfeilen befreit, dass sie versteht, dass ich sie in Meine Pläne gestellt habe.

Ein großes Tier hat sich erhoben, um ihre Schritte zu verhindern.

(Ich ging nach Hause und die Vision ging weiter)

Noch einmal habe ich deine Freundin gesehen, wie sie fast in eine Depression gefallen wäre. Das Tier was sich vor ihr aufstellt, es war der Grund für ihre Depression.

Noch einmal habe ich dieses Tier gesehen, wie es sich aus einem großen schmutzigen See erhoben hatte.  Die Wasser von dem See waren Schlamm, Kot und Dreck.

Jesaja 57 Vers 20 Aber die Gottlosen sind wie das aufgewühlte Meer, das nicht ruhig sein kann, dessen Wasser Schlamm und Kot aufwühlen.

In dem Moment als das Tier deine Freundin berühren wollte habe ich einen Fluss gesehen, es war kristallklares Wasser, das über einen Felsen und Steine floss. Deine Freundin hat nicht bemerkt was sich im geistigen Königreich abspielte. Dieser Fluss war wie eine große Hand, die deine Freundin berührt hat.

Ende

In meinem Tagebuch hatte ich diese Vision niedergeschrieben, die ich vor einigen Jahren auf meiner alten Webseite auch online hatte. Jeschua ist der Sieger, ER wird nicht zulassen, dass ich vernichtet werde. Das Heute bestimmt unser Morgen, in meinem Fall ist das Morgen eingetroffen, denn hätte ich in der Vergangenheit mich so Gottlos verhalten, hätte ich nie Hilfe aus dem Himmel bekommen und Satan wäre längst zum Ziel gelangt.

Schalom,

Ulrike Veronika Barthel