Der Rabbi und Ariel Scharon

Rabbi Yitzhak Kaduri und Ariel Scharon

Ehemaliger Israelischer Premierminister Ariel Scharon, lag seitdem 4th Januar 2006 im Koma und am 28th Januar 2013 (das waren 2 Tage nach dem Baum-Neujahr) konnten wir in allen Zeitungen lesen, dass bei ihm erneut Hirnaktivität gemessen wurde. Die Bild-Zeitung schrieb: Das Scharon-Wunder! Bei Israels Ex-Premier wurden Hirnaktivitäten festgestellt

Nur wenige Tage nachdem Scharon ins Koma fiel, starb Rabbi Yitzhak Kaduri. Bevor er starb prophezeite er, dass kurz bevor der Messias kommt, Ariel Scharon sterben wird.

Am 28th Januar 2006 (28th Tevet 5766) verstarb der alte Rabbi im Alten von 108 Jahren, am morgigen Tag auf den jüdischen Kalender, jährt sich sein Todestag zum 12. mal.

Der geheimnisvolle Name

Der prominenteste Rabbiner Israels, Yitzhak Kaduri, schrieb drei Monate vor seinem Tode am 28. Januar 2006 einen geheimnisvollen Namen auf einem Zettel. Diese Botschaft wurde bis zum Jahre 2007 versiegelt gehalten.

Diese Veröffentlichung der Notiz fand allerdings nur sehr wenig Beachtung in den Medien. Es kann nicht sein, was nicht sein darf. Die Nachricht offenbarte den Namen des Messias der allgemein bekannt ist. Jesus Christus (Jeschua)! Vor seinem Tode erzählte der Kaduri oft seinen Schülern, dass er dem Messias begegnet sei. Der Rabbi hatte Visionen und der Messias sagte zum Rabbi: “Ich komme BALD.”

Der geheimnisvolle Zettel

Die Abkürzung auf dem Zettel zeichnet den Namen des Messias: “Er wird sein Volk erheben und beweisen, dass sein Wort und sein Gesetz gültig sind (auf Hebräisch: Yarim Ha’Am Veyokhiakh Shedvaro Vetorato Omdim).”

Die Übersetzung mit dem verborgenen Namen des Messias liest sich: “Yarim Ha’Am Veyokhiakh Shedvaro Vetorato Omdim.”

Weiter heißt es: “Das habe ich im Monat der Gnade unterzeichnet. Yitzhak Kaduri.”

Zum Verständnis: Die ersten Buchstaben des Satzes” Yarim Ha’Am Veyokhiakh Shedvaro Vetorato Omdim” ergeben praktisch den Namen Jesus auf hebräisch. Also Yehoshua oder Yeshua. Der Name bezieht sich auf die hebräische Wurzel “Erlösung”. Dazu Sacharja 6,11-12 und Esra 3,2.

Am 11th Januar 2014 verstarb Scharon und am 13th Januar war die Beerdigung. Israel-Heute schrieb: Scharon-Beisetzung: Erdbeben und zwei Raketen aus Gaza

Drei Tage vor dem Baum-Neujahr war die Beerdigung. Was erwartet uns dieses Jahr zum Baum-Neujahr?

Die Zeichen am Himmel!

Matthäus 24,34 Wahrlich, ich sage euch: Dieses Geschlecht wird nicht vergehen, bis dies alles geschehen ist.

Der letzte Ministerpräsident aus Israel, welcher seit der Gründung Israels dabei war, verstarb am 28th September 2018

In einen Beitrag konnte ich interessante Begebenheiten erkennen, die ich hier nachtragen möchte.

Shimon Perses und der Vergleich zu Methusalah!

1 Mose 5 Vers 21 Und Henoch lebte 65 Jahre, da zeugte er den Methusalah; 22 und Henoch wandelte mit Gott 300 Jahre lang, nachdem er den Methusalah gezeugt hatte, und zeugte Söhne und Töchter; 23 und die ganze Lebenszeit Henochs betrug 365 Jahre. 24 Und Henoch wandelte mit Gott, und er war nicht mehr, denn Gott hatte ihn hinweggenommen.

25 Und Methusalah lebte 187 Jahre, da zeugte er den Lamech; 26 und Methusalah lebte, nachdem er den Lamech gezeugt hatte, [noch] 782 Jahre und zeugte Söhne und Töchter; 27 und die ganze Lebenszeit Methusalahs betrug 969 Jahre, und er starb…..

Methusalah war nicht nur der Großvater von Noah, sondern er starb auch kurz vor der Sintflut. Shimon Peres war der letzte lebende Politiker, der bei der Gründung Israels auch in der Regierung war.

Nun steht Israel unmittelbar vor Jakobs Ärger, für viele ist diese Zeit besser bekannt als die 7 jährige Trübsal. Als Shimon Peres im September den Schlaganfall erlitt, musste ich schlagartig an Ariel Scharon denken, der ebenfalls einen Schlaganfall hatte und den Druck der USA nachgab, in dem er den Gazastreifen abgab.

Sofort erinnerte ich mich daran, dass Peres vor zwei Jahren beim Papst war, um sich dort mit Abbas und dem Papst zum Gebet für Frieden treffen. Was sagt uns die Bibel?

1 Thessalonicher 5,3 Wenn sie nämlich sagen werden: »Friede und Sicherheit«, dann wird sie das Verderben plötzlich überfallen wie die Wehen eine schwangere Frau, und sie werden nicht entfliehen.

Viel wichtiger ist aber sich Gedanken darüber zumachen, was Gott über diese Landabgabe sagt.

Am 12th September 2016 war Yom Kippur (laut der göttlichen Zählweise) und der Beginn vom Jubeljahr (3 Mose 25 Vers 8-9) in Vers 23 lesen wir: 23 Ihr sollt das Land nicht für immer verkaufen; denn das Land gehört mir, und ihr seid Fremdlinge und Gäste bei mir. 24 Und ihr sollt in dem ganzen Land, das euch gehört, die Wiedereinlösung des Landes zulassen………

Also hat Israel nicht das Recht Land abzugeben, Land für Frieden, wobei dieses Land Jahwe persönlich gehört.

Hier lesen wir es in den Medien!

Am 8. Juni 2014 (4 Tage nach Schawuot) lasen wir folgendes in den Medien Abbas und Peres beim Papst: Beten für den Frieden

Zwei Jahre nach diesem Treffen (4 Tage vor Sukkot / Laubhüttenfest und dem letzten Blutmond an Gottes Heiligen-Tagen) hatte Schimon Peres einen Schlaganfall, am Dienstag den 13th September 2016… ein Tag nach Yom Kippur! Wollte Jeschua mit diesen Daten (Zeitabständen) etwas aufzeigen?

Dieses Jahr ist wieder ein markanter 4 Tagesabstand, am 27th Januar ist der Holocaust Gedenktag und 4 Tage später ist nicht nur das Baumneujahr, sondern uns erwarten Zeichen am Himmel, die vor über 150 Jahren das letzte mal zu beobachten waren. Spannende Zeiten liegen vor uns. Gestern vor 4 Jahren wurde Ariel Scharon beerdigt.

Schalom,

Ulrike Veronika Barthel

Ps. Denkt bitte im Gebet an mich, denn es hat dem Feind heute nicht gefallen was ich gepostet habe. In Dankbarkeit, Ulrike